bahnhof

Beiträge zum Thema bahnhof

Lokales
In den Stoßzeiten DIE Horrormeldung für alle, die auf die S-Bahn angewiesen sind.

Coronagefahr und Zugausfall
Riskante Fahrt mit der S2 nach Nürnberg

Ein Kommentar von MarktSpiegel Redakteur Victor Schlampp Mein persönlicher Erfahrungsbericht vom heutigen Tag, Montag, 12. Oktober: Als Berufspendler nutze ich zu unterschiedlichen Zeiten die S2 – Roth-Nürnberg. Schon auf dem Weg zum Bahnhof - heute ausnahmesweise gegen 7:10 Uhr -  ahne ich Schlimmes, da kaum jemand in der gleichen Richtung unterwegs ist, obwohl die Bahn von Rednitzhembach Richtung Nürnberg planmäßig um 7:16 Uhr abfahren sollte. Da ich mich nicht vorab im Internet informiert...

  • Schwabach
  • 12.10.20
Panorama
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

In Lehrberg bei Ansbach
Anschlag auf haltenden Güterzug geplant?

LEHRBERG (dpa/lby) - Unbekannte haben in Mittelfranken zwei Waggons eines haltenden Güterzugs abgekoppelt und Betonplatten auf die Gleise gelegt. Die Bundespolizei ermittelt jetzt unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, wie es in einer Mitteilung am Dienstag hieß. Der Güterzug hatte am Samstag am Bahnhof in Lehrberg (Landkreis Ansbach) wegen einer Baustelle im Gleis etwa eine halbe Stunde lang gehalten. In der Zeit machten sich die Täter unbemerkt an den Wagen zu schaffen...

  • Mittelfranken
  • 06.10.20
Lokales

Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart gibt der DB grünes Licht
Bahnhof Pegnitz wird barrierefrei ausgebaut

PEGNITZ (pm/rr) – Die Planungen für den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs im oberfränkischen Pegnitz durch die Bahn können beginnen. „Dass dieses wichtige Projekt jetzt in den Startlöchern steht, freut mich sehr. Wir haben der Bahn grünes Licht für den vorzeitigen Maßnahmenbeginn gegeben“, verkündete Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart. Der Freistaat Bayern finanziert die Planungen des Ausbaus auf freiwilliger Basis und investiert hierfür rund 700.000 Euro. Insgesamt rechnet die DB aktuell...

  • Oberfranken
  • 24.09.19
Lokales
Der Rufbus, wie hier in Thalmässing, verbindet die Gemeindeteile und versteht sich als Alternative zum Auto.

Mehr als 50.000 Euro für Allersberg, Greding und Thalmässing
Freistaat Bayern fördert Rufbusse im Landkreis Roth

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Eine gute Nachricht für alle, die in ländlichen Gebieten wohnen aber trotzdem möglichst oft aufs Auto verzichten wollen: Der Freistaat Bayern unterstützt den Landkreis Roth dabei, den öffentlichen Nahverkehr für seine Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Für Rufbusse in den Gemeinden Thalmässing, Greding und Allersberg, die nach Bedarf fahren, übernimmt das Verkehrsministerium in diesem Jahr 70 Prozent der Kosten – insgesamt mehr als 50.000 Euro. Für Bayerns...

  • Landkreis Roth
  • 27.08.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Freizeit & Sport
Sie lebt in Schwabach und schreibt spannende Historienromane: Sabine Weigand stellt am 14. September ihr Werk "Manufaktur der Düfte" vor.

Vorverkauf für den 14. September hat begonnen
Bekannte Autorin liest im KulturBusSchwabach

SCHWABACH (pm/vs) - Die Kleinkunstbühne auf Rädern, der „KulturBusSchwabach“, macht am Samstag, 14. September, Halt am Schwabacher Bahnhof. An Bord ist die überregional bekannte und erfolgreiche Autorin Sabine Weigand. Sie wird Passagen aus ihrem Roman „Manufaktur der Düfte“ vortragen. Die gefühlvolle und zugleich dramatische Handlung spielt in der Gründerzeit an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Der Ticket-Vorverkauf unter www.reservix.de...

  • Schwabach
  • 22.08.19
Anzeige
Lokales
Nürnberg übertrifft im Erreichbarkeits-Ranking Millionenstädte wie Berlin oder Hamburg und liegt fast zehn Prozent über dem Bundesdurchschnitt, teilte Martin Burkert mit.

Bundesweites ,,Erreichbarkeits-Ranking": Wie weit müssen Sie bis zur nächsten Haltestelle laufen?
401 Städte und Landkreise ausgewertet: Nürnberg landet auf Platz 34

NÜRNBERG (nf/pm) - ,,Nürnberg liegt im deutschlandweiten Ranking zum Haltestellen-Netz weit oben", sagt Martin Burkert, SPD-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Nürnberg-Süd und Mitglied des Verkehrsausschusses im Deutschen Bundestag, über das Abschneiden der Stadt Nürnberg im Ranking zur Erreichbarkeit des öffentlichen Verkehrs von Allianz pro Schiene. „99,62 Prozent der Nürnbergerinnen und Nürnberger leben in unmittelbarer Nähe zu einer Haltestelle oder einem Bahnhof – ein...

  • Nürnberg
  • 22.05.19
Panorama
Körperkameras sollen Beweismittel sichern und eventuelle Angreifer abschrecken. Das Sicherheitspersonal mit Bodycam erhält ein zusätzliches Schild, welches die Videoaufnahme anzeigt.

Grünes Licht für "Body-Cams" bei der Deutschen Bahn

NÜRNBERG - Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn AG (DB) tragen künftig in ganz Deutschland Bodycams bei ihren Einsätzen auf großen Bahnhöfen und im Umfeld von Sport- und Großveranstaltungen. Die Kameras sollen so für mehr Sicherheit bei DB-Mitarbeitern und Bahnkunden sorgen. „Bodycams sichern Beweismaterial und schützen vor Angriffen", erklärte der für Sicherheit zuständige DB‑Vorstand Ronald Pofalla und verwies auf die positiven Testergebnisse. Dabei waren im Zeitraum August 2016 bis März...

  • Nürnberg
  • 30.06.17
Lokales

Fürth (Bay) Hbf oder Fürth / Odw ?

Werbeplakat für neue Zug-Verbindung im Odenwald hing in Franken statt im Kreis Bergstraße (Hessen) Danke an das Redaktionsmitglied, daß er unser Fürth in Franken ließ und nicht nach Bayern verlegte ! http://www.morgenweb.de/region/mannheimer-morgen/metropolregion/furth-fuhrt-in-die-irre-vrn-wirbt-in-franken-fur-odenwald-express-1.2571403

  • Erlangen
  • 22.12.15
Lokales
Landrat Matthias Dießl (li.) und der Kommunale Behindertenbeauftragte Stephan Beck werben um weitere Unterschriften.

Endlich auch im Landkreis Fürth barrierefrei zum Zug kommen

FÜRTH-LAND - Stephan Beck macht sich weiter stark für behindertengerechte Bahnsteige. Damit diese bayernweit an jedem Bahnhof eingerichtet werden, sammelt der Behindertenbeauftragte des Landkreises Fürth mit großem Elan Unterschriften im Landkreis. Mehr als 2.300 hat er schon, sein Ziel sind 5.000. An vielen Bahnhöfen und Stationen wie etwa in Zirndorf oder Siegelsdorf stoßen Kinderwägen, Menschen mit Rollatoren oder Rollstühlen auf oftmals unüberwindbare Hindernisse. Noch immer sind viele...

  • Fürth
  • 22.07.15
Lokales
Werden am Bahnhofsvorplatz seit langen abgestellte Räder nicht abgeholt, werden sie entsorgt. Foto: Stadt Forchheim

Schrott-Räder: Entsorgung bei Nichtabholung!

FORCHHEIM - Bereits am 27. März wurden insgesamt 22 seit langem abgestellte und offenbar vergessene Fahrräder in den Fahrradständern am Bahnhof (Vorplatz) vom städtischen Ordnungsamt mit gelben Banderolen versehen. Besitzer werden gebeten, binnen vier Wochen (also bis zum 24. April) ihre Fahrräder abzuholen bzw. Banderolen von den Fahrrädern zu entfernen. Wichtiger Hinweis: Die zumeist schrottreifen Fahrräder werden mit den Sachfahndungslisten der Polizei abgeglichen, anschließend auf den...

  • Forchheim
  • 02.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.