Reisen in Zeiten des Corona-Virus
Leitner-Reisen nutzt die Krise als Chance

Christoph Führer, Geschäftsführer von Leitner Reisen, blickt optimistisch in die Zukunft.
  • Christoph Führer, Geschäftsführer von Leitner Reisen, blickt optimistisch in die Zukunft.
  • Foto: Leitner Reisen
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

REGION (pm/ak) - Die Reisebranche hat es in diesen Tagen nicht leicht. Der große Lockdown ist zwar seit einer Weile überwunden, aber es wird wohl noch dauern, bis man den Zustand von vor der Krise wieder erreichen wird. Ein Unternehmen stellt sich der Situation mit Tatendrang und Kreativität entgegen: Leitner Reisen.

Die Busse rollen wieder und die ersten Reisen waren ein voller Erfolg. Der Reiseveranstalter hat die vergangen Wochen weiterhin sinnvoll genutzt, man ist stolz auf das Erreichte.

Leitner hat das Angebot um Tagesfahrten und Reisen mit Eigenanreise erweitert. „Eine gute Alternative, bei der man auf die Leistungen der Pauschalreise zum Großhandelspreis zurückgreifen kann. Zudem gilt für die Kunden eine Sorglos-buchen-Garantie. Das gibt Sicherheit und die Möglichkeit, bis zu 30 Tage vor Abreise die Reise kostenlos zu stornieren oder umzubuchen, wenn die Entwicklung vor Ort entsprechend ist“, erklärt Christoph Führer, Geschäftsführer von Leitner Reisen.

Es wurden auch Anpassungen der Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen an die geltenden Hygienestandards vorgenommen. So gehören u.a. eine regelmäßige und gründliche Busreinigung, so wie eine durchgehende Be- und Entlüftung zum neuen Standard-Konzept.

Das ist aber noch lange nicht alles. Leitner hat ein neues, moderneres und ansprechenderes Erscheinungsbild für die Kunden geschaffen. „Wir verkaufen längst nicht mehr einfach nur Busreisen für Best-Ager. Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, emotionale Erlebnisse mit Gleichgesinnten zu teilen und unvergessliche Erinnerungen zu sammeln.“, so Sebastian Dietl, Leitung E-Commerce und Marketing. Neben den Reisebussen hat auch der Firmensitz ein neues Erscheinungsbild bekommen. Jeder hat geholfen. „Besser, als Kurzarbeit“, betont Führer. Man konnte in der herausfordernden Zeit alle Arbeitsplätze erhalten. Auffällig ist auch das neue Aussehen der Internetseite und der Printausgaben. Hier wurde viel getestet und ausprobiert. Vor allem die Meinung der Kunden spielte eine große Rolle. „Es hat sich gelohnt. Täglich erreicht uns Lob unserer Kunden zum neuen Auftritt.“, berichtet Dietl. Die neu gestalteten Reisebusse sorgen für Aufmerksamkeit und sind zum beliebten Fotomotiv geworden. Seit Mitte August befindet sich die Firma auch auf dem Weg zum papierlosen Betrieb.

Gute Voraussetzungen also, um gestärkt aus der Krise herauszukommen und mit viel Optimismus in die Zukunft zu blicken. Die Regale sind voll und es werden ständig neue Reiseangebote kreiert – auch schon für das kommende Jahr. Man ist vorbereitet. Führer ist sich sicher: „Die Menschen wollen Reisen und wir tun alles, um sichere Rahmenbedingungen für ein unvergessliches Urlaubserlebnis zu schaffen.“ Der Blick in Allersberg ist weiterhin nach vorne gerichtet.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen