Porsche setzt weiter auf Strom
Schon fast 11.000 vollelektrische Taycan ausgeliefert

Porsche Taycan 4S.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

(ampnet/mue) - In den ersten drei Quartalen des Jahres 2020 hat Porsche weltweit 191.547 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben. Im Vergleich zum Vorjahr gingen die Auslieferungen damit um fünf Prozent zurück.

„Porsche fährt robust durch die Coronakrise“, kommentiert Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der Porsche AG, die Zahlen. Der chinesische Markt habe sich nach dem Lockdown schnell erholt, aber auch in anderen Märkten steige die Nachfrage.

China bleibt laut Unternehmensangaben der volumenmäßig größte Einzelmarkt – zwischen Januar und September lieferte Porsche dort 62.823 Fahrzeuge aus. Auch insgesamt zeigten sich in Asien-Pazifik, Afrika und Nahost erfreuliche Tendenzen: mit 87.030 Auslieferungen konnte der Sportwagenhersteller ein leichtes Plus von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr erreichen. US-amerikanische Kunden nahmen 39.734 Fahrzeuge entgegen, in Europa lieferte Porsche im genannten Zeitraum 55.483 Sportwagen aus.

Unter den Modellen bleibt der Cayenne der am stärksten nachgefragte Porsche: 64.299 Einheiten gingen in den ersten neun Monaten des Jahres an Kunden. Die Auslieferungen stiegen damit im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent. Vom 911 wurden mit 25.400 Einheiten ein Prozent mehr als in 2019; vom Macan wurden 55.124 Einheiten ausgeliefert. Den vollelektrischen Porsche Taycan nahmen in den ersten drei Quartalen weltweit 10.944 Kunden entgegen.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen