Alles zum Thema AWO

Beiträge zum Thema AWO

Panorama
Kinderpflegerin Elfriede Mederer (5.v.l.) wurde im großen Kreis in der AWO-Kita Sonnenschein in den Ruhestand verabschiedet.

Gemeinde Schwanstetten bedankt sich bei Elfriede Mederer
Verdiente Mitarbeiterin geht nach 34 Jahren in die Rente

SCHWANSTETTEN (pm/vs) - Generationen von Mädchen und Buben hat Elfriede Mederer in den vergangenen Jahrzehnten auf ihrem Weg ins Leben gefördert und unterstützt. Nun wurde sie nach fast 34 Jahren Ende April 2019 in der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Leerstetten in den Ruhestand verabschiedet. Nachdem im Jahr 2000 ein Trägerwechsel von der Marktgemeinde Schwanstetten zum AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e. V. erfolgte, sprach nicht nur Bürgermeister Robert Pfann der Kinderpflegerin...

  • Landkreis Roth
  • 16.05.19
MarktplatzAnzeige
Freuten sich riesig über die Rezertifizierung in Gold (v.l.n.r.): Laura Müller, Assistentin Vorstandsreferent und BGM-Koordinatorin bei der AWO, Hartmut Hetzelein, AWO Kreisvorsitzender und Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittelfranken.

Erneut Gold für den AWO Kreisverband Roth-Schwabach
AOK Bayern verleiht dem AWO Kreisverband Roth-Schwabach zum zweiten Mal in Folge die Zertifizierung „Gesundes Unternehmen“ in Gold

Als erstes Unternehmen in Bayern konnte der AWO Kreisverband Roth-Schwabach sein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) von der „Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen“ (DQS) sowie der AOK Bayern wiederholt mit der höchsten Auszeichnungskategorie, dem „Gold Status“ auditieren lassen. Anlässlich der Rezertifizierung als „Gesundes Unternehmen“ erklärte der AWO-Kreisvorsitzende Hartmut Hetzelein: „Ich bin sehr stolz auf das, was wir im Bereich des Betrieblichen...

  • Mittelfranken
  • 15.05.19
MarktplatzAnzeige
2 Bilder

AWOmobil feiert ihr „Einjähriges“

Pflegestützpunkt in Altenfurt bringt Farbe in den Alltag der Senioren  Vor einem Jahr schloss die AWO mit ihrer Tagespflege-Einrichtung AWOmobil in der Altenfurter Straße die Lücke zwischen ambulanten Diensten und stationären Angeboten. Von 7.30 Uhr morgens bis 16.00 Uhr werden Pflegebedürftige in der früheren Sparkassen-Filiale von engagierten und top-ausgebildeten Fachkräften betreut. Ein Angebot, das von Anfang an bestens angenommen wurde, denn immer mehr Familien suchen dringend nach...

  • Nürnberg
  • 01.08.18
Lokales
Ausgestattet mit Infomaterial (v.l.) Knut Engelbrecht, Christine Biemann-Hubert, Sabine Albuscheit, Istvan Kicsi.

Wie finde ich in Schwabach eine bezahlbare Wohnung?

SCHWABACH (pm/vs) - Der Arbeitskreis Wohnen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Bürgerinnen und Bürgern zu helfen, trotz der angespannten Lage, einen bezahlbaren Wohnraum zu finden. Zur Premiere einer Informationsveranstaltung im Evangelischen Haus waren rund 30 Personen gekommen. Dass Wohnraum in der Goldschlägerstadt knapp ist, zeigen die Zahlen. Alleine bei der städtischen Wohnbaugesellschaft Gewo Bau kommen nach Auskunft des Schwabacher Sozialreferenten Knut Engelbrecht aktuell auf rund 1.200...

  • Schwabach
  • 05.07.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MarktplatzAnzeige
Beim gemeinsamen Frühstück mit Jolinchen hatten die Kleinen viel Spaß.
Foto: AOK
2 Bilder

Mit Jolinchen auf Entdeckungsreise

AOK-Programm „JolinchenKids“ vermittelt KiTa-Kindern spielerisch Gesundheitsthemen Gut und gesund leben – das ist bereits für die Kleinsten wichtig. Die AOK in Mittelfranken unterstützt deshalb das gesunde Aufwachsen von Kindern mit dem Programm „JolinchenKids – Fit und gesund in der KiTa“. „Gerade in den Kindertagesstätten lernen die Kleinen Gewohnheiten und Verhaltensweisen, die das ganze Leben prägen“, erklärt Christine Brummer, Pressesprecherin der AOK in Nürnberg. „Wir wollen mit dem...

  • Nürnberg
  • 27.04.18
Anzeige
Lokales
Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung (M.) zeichnete Willi Bluth (li.) und Gerhard Ermann jeweils mit dem Goldenen Kleeblatt aus.

Goldenes Kleeblatt für außergewöhnliches Engagement

FÜRTH - (web) Willi Bluth und Gerhard Ermann sind neue Träger des Goldenen Kleeblatts. In einer Feierstunde im Schloss Burgfarrnbach wurden die beiden Fürther von Oberbürgermeister Thomas Jung ausgezeichnet. Seit nunmehr 45 Jahren ist Willi Bluth Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und war ab 1987 für 13 Jahre Vorsitzender der AWO-Fürth. Zudem gehört er seit 1973 dem AWO-Kreisverband an, war dort stellvertretender Vorsitzender (1991 bis 2000) und anschließend bis 2008 Vorsitzender. Er war...

  • Fürth
  • 25.04.17
Lokales

Gemeinnütziger Basar bietet neuwertige Bekleidung an

REDNITZHEMBACH (pm/vs) - Am Freitag, 16. Dezember, von 14 bis 18 Uhr und am Samstag, 17. Dezember, von 10 bis 16 Uhr findet in Rednitzhembach im Gemeindezentrum, Großer Saal, Rathausplatz 4 ein Bekleidungsbasar statt. Zum Verkauf kommen über 2.500 verschiedene neue Artikel, beispielsweise Shirts und Hosen aus der Bekleidungskollektion für Jugendliche und Erwachsene, zu einem Preis von maximal fünf Euro je Artikel. Die Bekleidungskollektion stammt aus einer großzügigen Spende. Es handelt sich...

  • Landkreis Roth
  • 09.12.16
Lokales
Für die hervorragende Arbeit gab es als Dankeschön einen Caterina-Gutschein vom AWO-Kreisverband.

Traumnote für AWO Pflegeheim in Wendelstein

WENDELSTEIN (pm/vs) - Über die „Traumnote“ von 1,0 konnte sich das AWO Pflegeheim Wendelstein bei der jüngsten Prüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) freuen. Bei der unangemeldeten Kontrolle wurden neben der pflegerischen und medizinischen Versorgung auch die soziale Betreuung sowie das Wohnumfeld samt Verpflegung bewertet. Die Auszeichnung mit Bestnote sahen die Heimleiterin Beate Schwarzmann sowie der zuständige Heimreferent Bernd Bretschneider als Beleg, „dass wir...

  • Landkreis Roth
  • 04.10.16
Freizeit & Sport
Beim Spendenschwimmen sind Teams aller Altersklassen erwünscht.

Noch bis Freitag zum Spendenschwimmen anmelden

SCHWABACH (pm/vs) - Auch in diesem Jahr sind wieder alle Hobby- und Profischwimmer aufgerufen, sich an der Aktion „Bahn frei für den guten Zweck“ zu beteiligen. Beim Spendenschwimmen am 9. Juli 2016 im Parkbad heißt es: In 15 Minuten so viele Bahnen wie möglich. In diesem Jahr geht das Spendengeld je zu einem Drittel an den Stadtjugendring Schwabach, das Jugendbüro vom AWO Kreisverband Roth-Schwabach und das Integrationsprojekt Lerncenter der Stadtbibliothek Schwabach.Der Stadtjugendring ist...

  • Schwabach
  • 28.06.16
Freizeit & Sport

Ferienbetreuung von Schülern im Herbst 2015

REGENSBURG - Um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie besser verwirklichen zu können, bietet das Amt für Schulen der Stadt Regensburg in Zusammenarbeit mit freien gemeinnützigen Trägern für die Herbstferien 2015 Ferienbetreuungen für Regensburger Grundschulkinder an. Angeboten werden folgende Betreuungen 2. bis 6. November 2015 durch die Arbeiterwohlfahrt im AWO Familienzentrum in der Humboldtstraße34; Kosten pro Woche 50 Euro 2. bis 5. November 2015 durch die...

  • Oberpfalz
  • 06.10.15
Lokales
In 15 Minuten so viele Bahnen schwimmen wie möglich: Das Spendenschwimmen ist eine Jedermann-Veranstaltung. Auch Kinder waren fleißig mit am Start.
4 Bilder

95 Kilometer für den guten Zweck geschwommen

SCHWABACH (pm/vs) - Fast 1.900 rekordverdächtige Bahnen sind beim Spendenschwimmen im Schwabacher Parkbad am 18. Juli für den guten Zweck zusammengekommen. 30 Mannschaften mit rund 150 Teilnehmern hatten sich beim dritten und erstmals ausgebuchten Spendenschwimmen kräftig ins Zeug gelegt, um den Spendentopf ordentlich zu füllen. Alle Einzelstrecken zusammengerechnet ergeben sich rund 95 Kilometer. Dies entspricht etwa der Entfernung zwischen Nürnberg und Ingolstadt. Der Erlös kommt je zur...

  • Schwabach
  • 21.07.15
Ratgeber
Die Mehrheit der Befragten hat keine Angst vor Armut im Alter.

AWO-Sozialbarometer: Zuversicht im Alter hängt maßgeblich vom Geldbeutel ab

REGION (pm/vs) - Im Rahmen ihres Sozialbarometers hat die AWO eine Umfrage zum Thema "Glauben Sie, dass Sie im Alter finanziell gut abgesichert sind?" gestartet. Die Ergebnisse sind überraschend. Fast Zweidrittel (64 Prozent) der Befragten blicken laut AWO Sozialbarometer ihrer persönlichen Zukunft eher mit Zuversicht entgegen; 34 Prozent eher mit Sorge. Das sei erfreulich, und doch zeige schon ein „zweiter Blick auf die Umfrage“, so der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler, „dass die...

  • Nürnberg
  • 25.02.15
Ratgeber
Nicht in allen Berufen halten Mitarbeiter der Arbeitsbelastung im Alter auch stand und müssen vor dem 67sten Lebensjahr in Rente gehen.

AWO plädiert für eine Weiterentwicklung des flexiblen Renteneintritts

REGION (pm/vs) - „Wir müssen ehrlich diskutieren, welche Maßnahmen notwendig sind, um einen flexibleren, an den individuellen Bedürfnissen älterer Beschäftigter ausgerichteten Rentenzugang zu ermöglichen. Keineswegs dürfen wir uns nur an einer Berichtspflicht abarbeiten“, kommentiert der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler die heutige Beratung des Zweiten Bericht der Bundesregierung zur Anhebung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre im Bundesrat. „Klar ist, viele Beschäftigte schaffen es nicht...

  • Nürnberg
  • 06.02.15
Ratgeber
Bei der aktuellen Bewertung von Pflegeheimen - und das ist nicht nur die Meinung der AWO - werden wichtige Kriterien nicht berücksichtigt.

AWO fordert neues System zur Bewertung von Pflegeheimen

REGION (pm/vs) - „Die Pflegenoten konnten nie das leisten, was man sich von ihnen erhofft hat. Deshalb fordert die AWO schon lange ihre Ablösung durch ein wissenschaftlich erarbeitetes und in der Praxis erprobtes System, das es bereits seit 2011 gibt“, erklärt AWO Vorstandsmitglied Brigitte Döcker anlässlich der immer lauter werdenden Kritik am bestehenden Prüfungssystem der Pflegequalität. Der Gesetzgeber erhoffte sich vom so genannten Pflege-TÜV transparente und bessere Pflegequalität....

  • Nürnberg
  • 05.02.15
Ratgeber
Ab 2016 sollen Schwerstkranke die Möglichkeit erhalten, legal Cannabis-Produkte zu konsumieren.

AWO unterstützt Marlene Mortler bei der Hanffreigabe für Schwerstkranke

REGION - „Für die AWO hat die Selbstbestimmung des Menschen auch hinsichtlich der medizinisch-pflegerischen Versorgung, des Sterbens und der Abschiedsrituale einen sehr hohen Stellenwert“, erklärt AWO Vorstandsmitglied Brigitte Döcker. Daher begrüßt die AWO die von der Bundesregierung geplante Reform des erleichterten Zugangs zu Cannabis für Schwerstkranke. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, hat aktuell am 3. Februar, ein entsprechendes Gesetz angekündigt. Demnach...

  • Nürnberg
  • 03.02.15
Lokales
infra-Chef Hans Partheimüller (hi.re.) freut sich mit (v.re. im Uhrzeigersinn) Willi Bluth (AWO), Rosemarie Koch (Wohnheime Frühlingstraße), Andreas Müßig (Kinderarche) und Reiner Popp (Wohnheime).

Geldspenden für drei Fürther Stiftungen

FÜRTH - Die infra fürth hat auch im vergangenen Jahr wieder Weihnachtsspenden verteilt. Dabei wurden drei Stiftungen mit insgesamt 6.000 Euro überrascht. Über einen Scheck in Höhe von jeweils 2.000 Euro durften sich AWO Stiftung Soziales Engagement in Fürth, die Stiftung Kinderarche Fürth und die Stiftung für das Haus Mutter und Kind in der Frühlingsstraße freuen. Das Engagement für gemeinnützige Zwecke gehöre auch zu „unserer Unternehmensphilosophie“, erklärte infra-Geschäftsführer Hans...

  • Fürth
  • 27.01.15
Lokales

Bücherbasar bei der AWO

FORCHHEIM - Der nächste AWO-Bücherbasar findet am Samstag, 7. Februar, von 10.00 bis 15.00 Uhr in der ehemaligen Katharinenapotheke (Bamberger Str. 5) statt. Der Erlös aus dem Verkauf der gespendeten Bücher kommt dem Familienfonds der Arbeiterwohlfahrt Forchheim zugute.

  • Forchheim
  • 13.01.15
Freizeit & Sport
Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel (2.v.r.) in der neuen AWO ,,öko-fair-Glücksbude".

,,Glückshafen-Losbude" der AWO auf dem Herbstvolksfest

NÜRNBERG (pm/nf) - Für das anstehende Herbstvolksfest hat die AWO ihre traditionelle Losbude, was Aussehen und Inhalt anbelangt, neu gestaltet. Als Wohlfahrtsverband hat sich die AWO entschlossen, künftig im „Glückshafen“ am Nürnberger Volksfest nur noch fair gehandelte Artikel zu verlosen. Daneben werden Produkte aus regionalem Handel, von Behindertenwerkstätten und aus Partnerstädten Nürnbergs verlost. Auch mit der Unterstützung von Bürgermeister Christian Vogel als Schirmherr hofft die...

  • Nürnberg
  • 22.08.14
Freizeit & Sport

AWO-Trödelmarkt und Bücherbasar

FORCHHEIM - Einmal im Jahr veranstaltet die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Forchheim einen Trödelmarkt – im Rahmen des Altstadtfestes heuer am Samstag, 28. Juni, von 9 bis 15 Uhr in der Wallstraße (Nähe Fußgängerzone). Gleichzeitig findet der AWO-Bücherbasar in der ehemaligen Katharinenapotheke (Bamberger Str. 5) statt, und zwar von 10 bis 15 Uhr. Rund 7.000 Bücher sind hier in 40 Sachthemen sortiert, der Erlös kommt dem Familienfonds der AWO zugute.

  • Forchheim
  • 04.06.14
Freizeit & Sport

Freie Plätze Babysitter-Ausbildung

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Bezirksjugendwerk der AWO bietet vom 29.-30.3.2014 wieder eine Babysitterausbildung an. Neben Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten werden auch Themen wie Pflege, Ernährung, Rechte und Pflichten behandelt. Nach erfolgreichem Abschluss (Zertifikat) besteht die Möglichkeit der kostenlosen Weitervermittlung. Nähere Informationen und Anmeldung unter www.awo-bezirksjugendwerk.de oder Telefon 0911-44 23 22

  • Nürnberg
  • 19.03.14
Freizeit & Sport

AWO Bücherbasar

FORCHHEIM - Am Samstag, 1. Februar findet in der ehemaligen Katharinenapotheke (Bamberger Str. 5) ab 12 Uhr der AWO Bücherbasar statt. Dort können gespendete Bücher günstig erworben werden. Der Erlös fließt in den Familienfonds der Arbeiterwohlfahrt.

  • Forchheim
  • 31.01.14
Lokales
Christine Heller (2.v.l.) und Robert Pfann (r.) freuen sich mit den geladenen Gästen über die Eröffnung der vierten Kindergartengruppe.
2 Bilder

Vierte Kindergartengruppe wurde eingeweiht

SCHWANSTETTEN (pm/vs) - Mit der neuen Krippengruppe an der AWO-Kindertagesstätte „Sonnenschein“ bietet Schwanstetten nun eine optimale Betreuungssituation für unter Dreijährige. Bereits Anfang November 2013 haben die Kleinsten die neuen Räume erobert und mit Leben erfüllt. Jetzt wurde die neue Gruppe offiziell eingeweiht und an den Träger, die Arbeiterwohlfahrt Roth-Schwabach, übergeben. Immer mehr Alleinerziehende leben im Ort und auch der Anteil der gut ausgebildeten Frauen, die frühzeitig...

  • Schwabach
  • 24.01.14
Lokales
Sie wollen künftig zusammenarbeiten: Dr. Claus Heiselbetz (HWA), Prof. Hermann Schoenauer (WLH), Mona Frommelt, Prof. Thomas Beyer (Vorstandsvorsitzender der AWO Bayern),  Prof. Peter Oberender und Prof. Clemens Werkmeister (beide WLH).

Strategische Zusammenarbeit im Namen der Bildung

FÜRTH (pm/web) - Spitzenvertreter der Wilhelm-Löhe-Hochschule (WLH) der Diakonie Neuendettelsau und der Hans-Weinberger-Akademie der Arbeiterwohlfahrt e.V. (HWA) haben jetzt eine strategische Zusammenarbeit beschlossen. Das ist das Ergebnis eines mehrstündigen Gesprächs in der Wilhelm- Löhe-Hochschule in Fürth. In einem ersten Schritt sollen die Profile beider Einrichtungen abgeglichen werden. Sowohl die Wilhelm-Löhe-Hochschule als auch die Hans-Weinberger-Akademie verfügen über ein breites...

  • Nürnberg
  • 10.12.13
Lokales
Marcus Zmelty (li.) und  Heidemarie Eichler-Schilling wurde vom Vorsitzenden der Sparda-Stiftung, Thomas Lang, die Trophäe für den zweiten Platz überreicht.
Foto: Sparda-Bank Nürnberg
2 Bilder

Vorbildliche Projekte aus der Region mit Sparda-Zukunftspreis ausgezeichnet

REGION (pm/web) – Die Sparda-Stiftung hat dieses Jahr zum achten Mal den SpardaZukunftspreis „Bildung für Kinder“ sowie den SpardaMedienpreis „Bürgerschaftliches Engagement“ vergeben. Dabei erhielt die offene Fahrradwerkstatt der Kinderarche Fürth den mit 3.000 Euro dotierten zweiten Preis. Die AWO Forchheim bekam den dritten Preis. In der Fahrradwerkstatt reparieren Kinder und Jugendliche unter fachmännischer Anleitung selbstständig ihre Fahrräder. Durch die handwerkliche Tätigkeit...

  • Forchheim
  • 04.12.13