Impfschutz

Beiträge zum Thema Impfschutz

Panorama
Bundesjustizministerin Christine Lambrecht möchte Einschränkungen für Geimpfte möglichst aufheben.

"Einschränkungen für Geimpfte möglichst aufheben"
Bundesjustizministerin Lambrecht zur Corona Impfung

BERLIN (dpa) - "Es geht hier nicht um Privilegien, sondern um die Rücknahme von Grundrechtsbeschränkungen", sagte die SPD-Politikerin dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) im Bezug auf die Corona Impfung. "Nicht die Ausübung von Grundrechten bedarf der Rechtfertigung, sondern die Einschränkung der Grundrechte durch den Staat." Allerdings kommt die Aufhebung von Einschränkungen für Lambrecht nur in Frage, wenn wissenschaftlich sicher belegt ist, dass die Impfung auch vor einer Weitergabe des...

  • 22.01.21
Panorama
Bis zum Sommer sollen aus Sicht der EU-Kommission 70 Prozent der Erwachsenen in der Europäischen Union gegen das Coronavirus geimpft sein.

EU-Kommission nennt Wunsch-Quote
70 Prozent Impfrate bis zum Sommer

BRÜSSEL (dpa) - Bis zum Sommer sollen aus Sicht der EU-Kommission 70 Prozent der Erwachsenen in der Europäischen Union gegen das Coronavirus geimpft sein. Den Vorschlag will die Brüsseler Behörde heute veröffentlichen, wie die Deutsche Presse-Agentur vorab erfuhr. Bis März laute das Zwischenziel, 80 Prozent der Menschen über 80 Jahre und der Beschäftigten im Gesundheitswesen zu immunisieren. Die Ziele sind nach dpa-Informationen Teil eines Diskussionspapiers für den EU-Videogipfel am...

  • 19.01.21
Lokales
Das gemeinsame Impfzentrum von Stadt und Landkreis Fürth - die ehemalige Seniorenresidenz Curanum in der Rosenstraße 16-20 in Fürth.

Impfzentrum Fürth
Impfstoff gegen Corona wird am 11. Januar geliefert

STADT/LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) - Nach aktuellen Informationen finden in der ersten Januarwoche keine weiteren Impfstoff-Lieferungen statt. Erst ab Montag, 11. Januar, soll es wieder wöchentliche Lieferungen von jeweils 107.250 Impfdosen für ganz Bayern geben. Die Nachfrage von über 80-jährigen Bürgerinnen und Bürgern aus dem Stadt und Landkreis Fürth in Sachen Impfstoff ist enorm und die Impfbereitschaft sehr groß. Dies werten die Verantwortlichen des Impfzentrums grundsätzlich als sehr...

  • Fürth
  • 04.01.21
Lokales
Im Landkreis Forchheim wird seit dem 28. Dezember gegen das SARS-CoV-2 Virus geimpft.

Impfzentrum statt Jugendheim
Corona - Impfen im Landkreis Forchheim

FORCHHEIM (lra/rr) – Im Landkreis Forchheim wird seit dem 28. Dezember gegen das SARS-CoV-2 Virus geimpft. Der Landkreis hat dafür ein Impfzentrum im ehemaligen Don-Bosco-Jugendheim in Forchheim eingerichtet. Zudem sollen mobile Impfteams vor allem in den Alten- und Pflegeheimen den Impfstoff verabreichen. Der Impfstoff reicht anfangs nicht für alle – es sollen daher die besonders gefährdeten Menschen zuerst geschützt werden. So wird vor allem durch mobile Impfteams direkt vor Ort in den Alten-...

  • Forchheim
  • 30.12.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Anfangs soll es rund 400.000 Dosen des Vakzins von Biontech/Pfizer geben. Im Januar könnten dann drei bis vier Millionen Dosen zur Verfügung stehen.

Zeitplan in Deutschland
Dass müssen Sie jetzt über die Corona-Impfungen wissen!

REGION (dpa/Sebastian Fischer) - Der erste Impfstoff gegen das Coronavirus soll jetzt grünes Licht bekommen - die EU-Behörden entscheiden über das Präparat von Biontech und Pfizer.
 Die EU-Arzneimittelbehörde EMA stellt an diesem Montag ihre Beurteilung vor; die EU-Kommission will dann am Dienstag oder Mittwoch über die formelle Zulassung in der EU entscheiden. 
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stellte die Bürger aber auf Anlaufschwierigkeiten bei den Impfungen ein. "Es wird am Anfang...

  • Bayern
  • 21.12.20
Anzeige
Ratgeber
Am 7. Oktober klärt das ärztliche Personal in den teilnehmenden Praxen zum Impfschutz auf, und auf Wunsch können fehlende Impflücken gleich geschlossen werden.

Tag der Impfung am 7. Oktober
Jetzt Impfschutz überprüfen lassen

FORCHHEIM (lra/rr) – Impfen ist eine der wirksamsten Vorsorgemaßnahmen, um sich gegen schwere Infektionskrankheiten zu schützen. Gerade während einer Pandemie kommt allgemein gültigen Präventionsmaßnahmen zum Schutz der Gesundheit große Bedeutung zu. Neben der AHA-Regel - "Abstand-Hygiene-Alltagsmasken"- gilt dies ganz besonders für einen vollständigen Impfschutz. Wer sich Impfen lässt schützt nicht nur sich selbst, sondern auch die Menschen in seinem Umfeld, die nicht geimpft werden können....

  • Forchheim
  • 05.10.20
Panorama
Beim Thema Impfpflicht gegen Corona sind die Deutschen gespalten.

Neue Umfrage
Corona! Jeder zweite Deutsche würde sich impfen lassen

Berlin (dpa) - Jeder zweite Deutsche würde sich nach einer Umfrage gegen das Coronavirus impfen lassen, wenn es einen Impfstoff gäbe. Jeder Vierte würde dies vielleicht tun, wie aus der repräsentativen Online-Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der dpa hervorgeht. Jeder Fünfte der 2056 Befragten lehnt eine Impfung ab. Männer würden sich eher impfen lassen als Frauen. Derzeit ist noch kein Impfstoff gegen das Coronavirus verfügbar. Erste zugelassene Impfstoffe dürften nach...

  • Bayern
  • 02.06.20
Lokales
Nur ein kleiner Pieks: Moderne Kombiimpfungen sind in der Regl gut verträglich und schützen vor lebensbedrohlichen Krankenheiten.

Sicher ist sicher: in Schwabach und im Landkreis Roth werden Impfbücher überprüft

REGION (pm/vs) - Ab nächstem Montag werden von Lehrerinnen und Lehrern in der Stadt Schwabach und dem Landkreis Roth die Impfbücher aller „Sechstklässler“ eingesammelt und an das jeweilige Gesundheitsamt weitergeleitet. Dabei geht es nicht um Kontrolle, sondern um den Schutz vor möglicherweise lebensgefährlichen Infektionskrankheiten. Das Einsammeln ist vom 18. Juni bis 17. Juli 2018 geplant. Die eingesendeten Impfbücher werden anschließend von den Sozialmedizinischen Assistentinnen des...

  • Landkreis Roth
  • 13.06.18
Panorama
Nicht nur für Kinder ist ein umfassender Impfschutz sehr wichtig. Wann immer nötig, sollte deshalb aufgefrischt werden – auch noch im Erwachsenenalter. Foto: © New Africa / Fotolia.com

Bayerische Impfwoche: Kleiner Pieks für großen Schutz

LANDKREIS (pm/mue) - „Impfen rund um die junge Familie“ ist das Motto der fünften Bayerischen Impfwoche (23. bis 29. April). Mit der Aktion wollen das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und die Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Impfen (LAGI) auf die empfohlenen Impfungen vor und während der Schwangerschaft bei werdenden Eltern, Geschwistern, Großeltern und medizinischem Personal aufmerksam machen. Das Gesundheitsamt Erlangen-Höchstadt beteiligt sich daran. Wer sicher...

  • Erlangen
  • 20.04.18
MarktplatzAnzeige

Impfen als wichtiger Baustein für Gesundheit

Schutz für die ganze Familie Schon Säuglinge und Kleinkinder erhalten in Deutschland durch Impfungen einen wirksamen Schutz beispielsweise gegen Keuchhusten, Diphtherie, Tetanus, Masern, Mumps, Röteln oder Kinderlähmung. „Für Erwachsene sind Schutzimpfungen ebenso wichtig, denn vermeintlich harmlose Kinderkrankheiten können schwere gesundheitliche Folgen haben – für sich selbst, aber auch für die jüngsten Familienmitglieder“, so Robert Müller, AOK-Direktor in Mittelfranken. Denn Erwachsene...

  • Nürnberg
  • 17.04.18
Ratgeber
Bei allen Fragen rund um die Impfung sind Hausärzte die richtigen Ansprechpartner.

Impfschutz für den Winter

Einer Pneumokokken-Infektion rechtzeitig vorbeugen REGION (djd) - Husten, Schnupfen, Halsschmerzen - um die typischen Erkältungsbeschwerden kommt im Winter kaum jemand herum. Doch Vorsicht, aus einem harmlosen Infekt kann sich unter Umständen eine gefährliche Lungenentzündung entwickeln. Lungenentzündung - die unterschätzte Gefahr Einer der häufigsten Auslöser für Lungenentzündungen sind sogenannte Pneumokokken. Die bakteriellen Erreger besiedeln bei einem Großteil der Menschen den...

  • Nürnberg
  • 26.10.15
Lokales
Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml,  Präsident des Landesamtes für Gesundheit und  Lebensmittelsicherheit, Dr. Andreas Zapf, und Dr. Nikolaus Frühwein, Präsident der Bayerischen Gesellschaft für Immun-, Tropenmedizin und Impfwesen (v.l.) während der Pressekonferenz.

Bayerns Gesundheitsministerin: Gefahr durch Zecken nicht unterschätzen!

Melanie Huml ruft zu FSME-Schutzimpfung auf REGION (pm/nf) - Zum Beginn der Zeckensaison wirbt Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml für Schutzimpfungen. Huml betonte kürzlich in Erlangen: ,,Zecken können gefährliche Infektionskrankheiten übertragen. Dazu zählt die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), gegen die man sich durch Impfung schützen kann. Diese Möglichkeit sollte sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen genutzt werden." In diesem Jahr sind in Bayern bereits vier FSME-Fälle...

  • Nürnberg
  • 01.04.15
Lokales
Der eigene Impfschutz sollte überprüft und bei Bedarf aufgefrischt werden.       Foto: dapd

Gemeinsame Impfaktion

Standardimpfungen sind inzwischen lückenhaftNÜRNBERG - In Zusammenarbeit von Gesundheitsamt, Apotheke und niedergelassenen Haus- und Fachärzten führt das Praxisnetz Nürnberg Süd e.V. eine Impfaktion im gesamten Monat April durch. Ärzte und Bevölkerung werden aufgerufen, den Impfschutz überprüfen zu lassen und bei Bedarf zu vervollständigen.  Dabei richten sich die Ärztinnen und Ärzte des Praxisnetzes nach den Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission auf Bundesebene) – sie und ihre...

  • Nürnberg
  • 09.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.