Alles zum Thema Impfschutz

Beiträge zum Thema Impfschutz

Lokales
Nur ein kleiner Pieks: Moderne Kombiimpfungen sind in der Regl gut verträglich und schützen vor lebensbedrohlichen Krankenheiten.

Sicher ist sicher: in Schwabach und im Landkreis Roth werden Impfbücher überprüft

REGION (pm/vs) - Ab nächstem Montag werden von Lehrerinnen und Lehrern in der Stadt Schwabach und dem Landkreis Roth die Impfbücher aller „Sechstklässler“ eingesammelt und an das jeweilige Gesundheitsamt weitergeleitet. Dabei geht es nicht um Kontrolle, sondern um den Schutz vor möglicherweise lebensgefährlichen Infektionskrankheiten. Das Einsammeln ist vom 18. Juni bis 17. Juli 2018 geplant. Die eingesendeten Impfbücher werden anschließend von den Sozialmedizinischen Assistentinnen des...

  • Landkreis Roth
  • 13.06.18
Panorama
Nicht nur für Kinder ist ein umfassender Impfschutz sehr wichtig. Wann immer nötig, sollte deshalb aufgefrischt werden – auch noch im Erwachsenenalter. Foto: © New Africa / Fotolia.com

Bayerische Impfwoche: Kleiner Pieks für großen Schutz

LANDKREIS (pm/mue) - „Impfen rund um die junge Familie“ ist das Motto der fünften Bayerischen Impfwoche (23. bis 29. April). Mit der Aktion wollen das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und die Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Impfen (LAGI) auf die empfohlenen Impfungen vor und während der Schwangerschaft bei werdenden Eltern, Geschwistern, Großeltern und medizinischem Personal aufmerksam machen. Das Gesundheitsamt Erlangen-Höchstadt beteiligt sich daran. Wer sicher...

  • Erlangen
  • 20.04.18
MarktplatzAnzeige

Impfen als wichtiger Baustein für Gesundheit

Schutz für die ganze Familie Schon Säuglinge und Kleinkinder erhalten in Deutschland durch Impfungen einen wirksamen Schutz beispielsweise gegen Keuchhusten, Diphtherie, Tetanus, Masern, Mumps, Röteln oder Kinderlähmung. „Für Erwachsene sind Schutzimpfungen ebenso wichtig, denn vermeintlich harmlose Kinderkrankheiten können schwere gesundheitliche Folgen haben – für sich selbst, aber auch für die jüngsten Familienmitglieder“, so Robert Müller, AOK-Direktor in Mittelfranken. Denn Erwachsene...

  • Nürnberg
  • 17.04.18
Ratgeber
Bei allen Fragen rund um die Impfung sind Hausärzte die richtigen Ansprechpartner.

Impfschutz für den Winter

Einer Pneumokokken-Infektion rechtzeitig vorbeugen REGION (djd) - Husten, Schnupfen, Halsschmerzen - um die typischen Erkältungsbeschwerden kommt im Winter kaum jemand herum. Doch Vorsicht, aus einem harmlosen Infekt kann sich unter Umständen eine gefährliche Lungenentzündung entwickeln. Lungenentzündung - die unterschätzte Gefahr Einer der häufigsten Auslöser für Lungenentzündungen sind sogenannte Pneumokokken. Die bakteriellen Erreger besiedeln bei einem Großteil der Menschen den...

  • Nürnberg
  • 26.10.15
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml,  Präsident des Landesamtes für Gesundheit und  Lebensmittelsicherheit, Dr. Andreas Zapf, und Dr. Nikolaus Frühwein, Präsident der Bayerischen Gesellschaft für Immun-, Tropenmedizin und Impfwesen (v.l.) während der Pressekonferenz.

Bayerns Gesundheitsministerin: Gefahr durch Zecken nicht unterschätzen!

Melanie Huml ruft zu FSME-Schutzimpfung auf REGION (pm/nf) - Zum Beginn der Zeckensaison wirbt Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml für Schutzimpfungen. Huml betonte kürzlich in Erlangen: ,,Zecken können gefährliche Infektionskrankheiten übertragen. Dazu zählt die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), gegen die man sich durch Impfung schützen kann. Diese Möglichkeit sollte sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen genutzt werden." In diesem Jahr sind in Bayern bereits vier...

  • Nürnberg
  • 01.04.15
Anzeige
Die EXPERTEN
8 Bilder

SO IMPFEN SIE RICHTIG

Erforderliche Impfungen beim Hund: Sie sollten Ihren Hund auf jeden Fall gegen folgende Erkrankungen impfen lassen: - Staupe - Parvovirose („Katzenseuche“) - Hepatitis (ansteckende Leberentzündung) - Leptospirose - Tollwut Unter Umständen sind auch folgende Impfungen ratsam: - Zwingerhusten - Zecken-Borreliose Die ersten Impfungen sollten in der 7. bis 8. Lebenswoche vorgegommen werden, die erste Tollwutimpfung allerdings nicht vor der 12. Lebenswoche. Die Folgeimpfungen sind...

  • Nürnberg
  • 19.12.13
Lokales
Der eigene Impfschutz sollte überprüft und bei Bedarf aufgefrischt werden.       Foto: dapd

Gemeinsame Impfaktion

Standardimpfungen sind inzwischen lückenhaftNÜRNBERG - In Zusammenarbeit von Gesundheitsamt, Apotheke und niedergelassenen Haus- und Fachärzten führt das Praxisnetz Nürnberg Süd e.V. eine Impfaktion im gesamten Monat April durch. Ärzte und Bevölkerung werden aufgerufen, den Impfschutz überprüfen zu lassen und bei Bedarf zu vervollständigen.  Dabei richten sich die Ärztinnen und Ärzte des Praxisnetzes nach den Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission auf Bundesebene) – sie und ihre...

  • Nürnberg
  • 09.03.13