Lockdown

Beiträge zum Thema Lockdown

Lokales
Marcus König (Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg), Dr. Michael Hupe (Geschäftsführer Airport Nürnberg) und Kerstin Schreyer (Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr), v.l.

Betriebsbereit auch in Corona-Zeiten
Freistaat und Stadt kompensieren Kosten des Airport Nürnberg während des Shutdowns

NÜRNBERG (pm/nf) - Auch während des coronabedingten Shutdowns (März – Juni 2020), als der kommerzielle Flugverkehr praktisch zum Erliegen kam, hielt der Airport Nürnberg den Betrieb für die Versorgung und Erreichbarkeit der Metropolregion Nürnberg aufrecht. Als systemrelevante Infrastruktureinrichtung blieb der Flughafen unter anderem für Rückholflüge, Beförderung von Erntehelfern, medizinische Notfälle und Corona-Patiententransporte sowie wichtige Frachtflüge rund um die Uhr an sieben Tage pro...

  • Nürnberg
  • 24.09.21
Panorama
CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt.

Kommt die 2-G Regel im Herbst?
Dobrindt gegen Impfpflicht: ,,Kein weiterer Lockdown"

BERLIN (dpa) - CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat sich trotz stockender Impfbereitschaft klar gegen eine Impfpflicht im Kampf gegen die Corona-Pandemie ausgesprochen. «Ich lehne eine Impfpflicht ab. Wir werben weiter für das Impfen», sagte er der dpa. Die Frage, ob er angesichts der in den vergangenen Wochen gestiegenen Infektionszahlen neue weitreichende Beschränkungen im Herbst erwarte, verneinte Dobrindt klar: «Es wird keinen weiteren Lockdown geben. Man sieht auch jetzt bereits,...

  • Nürnberg
  • 14.09.21
Panorama
Markus Söder (CSU) spricht beim Politischen Frühschoppen Gillamoos.

Corona: Keine Quarantäne für die ganze Schulklasse
Söder verteidigt gelockerte Quarantäne-Regeln an Schulen

ABENSBERG (dpa) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat die in Bayern bereits geltenden Lockerungen bei den Quarantäne-Regeln an Schulen bei nachgewiesenen Corona-Infektionen verteidigt. «Es ist falsch, ganze Klassen 14 Tage in Quarantäne zu schicken, maximal fünf, maximal das Umfeld», sagte der CSU-Chef am Montag in seiner Rede beim politischen Frühschoppen auf dem Gillamoos-Volksfest im niederbayerischen Abensberg. Bei bestimmten Maßnahmen könne die Quarantäne sogar ganz entfallen, etwa...

  • Nürnberg
  • 07.09.21
Lokales
Schweißen geht nun mal nicht digital – MdB Sebastian Brehm (2.v..) zu Besuch im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer für Mittelfranken, wo er sich über die Hygienekonzepte bei Präsident Thomas Pirner (2.v.r.) und Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Forster (1.v.r.) informierte.

Unterstützung für die Handwerkskammer
MdB Brehm: Wir brauchen Fachkräfte für die Bewältigung der Klimakrise

NÜRNBERG - „Die duale Ausbildung ist ein unverzichtbares Kernstück unseres Bildungssystems“, so der finanz- und haushaltspolitische Sprecher der CSU im Deutschen Bundestag Sebastian Brehm anlässlich seines Besuchs im Bildungs- und Technologiezentren der Handwerkskammer für Mittelfranken in der Sieboldstraße. Der Bundestagsabgeordnete und Direktkandidat diskutierte mit der Handwerkskammer über die Folgen der Corona-Pandemie und die Zukunft der dualen Ausbildung. ,,Pandemiebedingt mussten unsere...

  • Nürnberg
  • 01.09.21
Panorama
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder.

Kurswechsel: Gibt keinen Lockdown mehr
Söder verteidigt Corona-Strategie: ,,Haben trotzdem Firewall"

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat den Kurswechsel in der Corona-Politik des Freistaats verteidigt. Angesichts der hohen Impfquote könne man nicht mehr stur an alten Konzepten festhalten, sagte Söder am Mittwoch in einer Regierungserklärung im Landtag. Die neue Strategie bedeute nun eine richtige Balance aus mehr Freiheit und Eigenverantwortung – aber auch weiter Schutz und Sicherheit. «Wir haben trotzdem eine Firewall gegen Corona.» Einen neuen Lockdown...

  • Nürnberg
  • 01.09.21
Panorama
Der Bundestag berät heute über die Verlängerung der ,,epidemischen Lage von nationaler Tragweite".
Aktion 2 Bilder

MarktSpiegel-Umfrage ++ Einschränkungen für Ungeimpfte
Eingriffe in Grundrechte: Bundestag berät Verlängerung der ,,epidemische Lage"

BERLIN (dpa) - Der Bundestag berät heute über die Verlängerung der «epidemischen Lage von nationaler Tragweite» wegen der Corona-Pandemie. Die festgestellte Lage gibt dem Bund das Recht, direkt ohne Zustimmung des Bundesrates Verordnungen zu erlassen, etwa zu Tests, Impfungen, zum Arbeitsschutz oder zur Einreise. Zudem beziehen sich konkrete Maßnahmen wie Maskenpflicht oder Kontaktbeschränkungen, die die Länder festlegen können, laut Infektionsschutzgesetz auf die Feststellung der «epidemischen...

  • Nürnberg
  • 25.08.21
Lokales
2 Bilder

Impfquote Nürnberg ++ Intensivbetten++ Impfdurchbrüche ++ Lockdown
OB König: Impfung ist der beste Schutz vor der 4. Coronawelle!

NÜRNBERG (nf) - Oberbürgermeister Marcus König hat nochmals eindrücklich an die Bürgerinnen und Bürger appelliert, die Impfangebote der Stadt anzunehmen. Es gebe 10-fach höhere Infektionszahlen bei den Ungeimpften. ,,Ich möchte daher im Hinblick auf den Herbst und Winter nochmals eine dringende Einladung  zum Impfen aussprechen." Die Sonderimpfaktionen sollen fortgesetzt werden.  Lockdown ausgeschlossen? Marcus König begrüßte außerdem die Entscheidung, nicht mehr nur allein den Inzidenzwert für...

  • Nürnberg
  • 24.08.21
Frankengeflüster
Da ist er! Superstar Heino (82) präsentiert sich topfit zum
Interview im Ramada an der Münchener Straße
in Nürnberg.

MarktSpiegel-Interview mit Schlager-Legende Heino:
Nürnberg, Corona und sein Comeback

NÜRNBERG – Es ist das Comeback einer Legende: Heino (82, über 50 Millionen verkaufte Tonträger) will‘s nach seiner Abschiedstournee 2019 und nach mehr als einem Jahr Lockdown nun doch nochmal wissen. Mit der Tour „HEINO GOES KLASSIK – EIN DEUTSCHER LIEDERABEND“ kommt er am 12.12.2021 nach Nürnberg. Höchste Zeit für ein Interview! MarktSpiegel: Wie haben Sie die Zeit des Corona-Lockdowns erlebt? Heino: „Ich habe das ganze letzte Jahr in Kitzbühel verbracht, da war ich sehr gut aufgehoben und...

  • Mittelfranken
  • 24.08.21
Panorama
Ein Containerschiff der Reederei Hapag-Lloyd liegt im Hamburger Hafen. Der konjunkturelle Boom nach der Corona-Rezession führt weltweit zu Hamsterkäufen der Unternehmen.

Lieferengpässe schwächen deutsche Wirtschaft
USA haben beim Warenhamstern die Nase vorne

HAMBURG (dpa/vs) - Voraussichtlich noch bis ins nächste Jahr hinein müssen deutsche Unternehmen mit Lieferengpässen bei Importen rechnen. Der Grund: Beim Kampf um Warenlieferungen haben die USA den europäischen Raum deutlich abgehängt. Der konjunkturelle Boom nach der Corona-Rezession führt weltweit zu Hamsterkäufen der Unternehmen. Dabei haben europäische und vor allem deutsche Unternehmen oft das Nachsehen, während die USA im Rennen um die heiß begehrten Zulieferungen meist die...

  • Bayern
  • 16.08.21
Frankengeflüster
Filialleiter Gerhard Laudenbacher (re.) empfängt Gewinnerin 
Natascha Villwock und ihren Verlobten Manuel Siemantel.
3 Bilder

Endlich Gewinnübergabe nach Corona-Lockdown
Verlosung von MarktSpiegel und Polstermöbel Fischer

NÜRNBERG/FÜRTH – Dieses Gewinnspiel im MarktSpiegel war der Knaller – und es hat zwei sympathische Fürther mega-glücklich gemacht! Wegen des Corona-Lockdowns im Frühjahr 2021 konnte die Übergabe jetzt erst abgeschlossen werden. Verlost wurde zum Start des 60-jährigen Jubiläums von Polstermöbel Fischer im Dezember 2020 im MarktSpiegel eine Winkelecke in Leder, Farbe frei wählbar, inkl. verstellbarer Kopfstützen und elektrischen Funktionen im Wert von rund 2.900 Euro! Filialleiter Gerhard...

  • Mittelfranken
  • 03.08.21
Panorama
Der britische Premierminister Boris Johnson will die meisten Corona-Regeln abschaffen - oder doch nicht?

Good bye, Abstandsregeln
Großbritannien: Bald leben wie vor der Coronakrise?

LONDON (Benedikt von Imhoff/dpa) - Boris Johnson liebt den großen Knall. Daher ist es wohl keine Überraschung, dass der britische Premierminister nun auch in der Corona-Pandemie einen "big bang" plant: Mit einem Schlag will Johnson am 19. Juli die verbliebenen Corona-Regeln abschaffen. Farewell, Maskenpflicht! Good bye, Abstandsregeln! Und hello, volle Pubs und Nachtclubs! Dass der Regierungschef an diesem Montag die Rückkehr zur Normalität ankündigt, wird kaum bezweifelt, auch wenn der Druck...

  • Bayern
  • 12.07.21
Panorama

Mögliche vierte Corona-Welle
Partei für Franken mahnt ein ausgearbeitetes Konzept an

Derzeit genießt der Großteil der Bevölkerung die Möglichkeiten eines nahezu „normalen“ Lebens, doch eine vierte Corona-Welle könnte sich ankündigen. Die Franken fordern die verantwortlichen Regierungsstellen auf, jetzt die Zeit nutzen, um Konzepte zu erarbeiten, um mit weniger Schäden aus einer möglichen vierten Welle zu kommen. Die aktuellen Nachrichten zeigen, was eine vierte Welle der sogenannten Delta-Variante für uns bedeuten könnte: Bangkok schränkt das Leben ein, Moskau und St....

  • Mittelfranken
  • 02.07.21
Lokales
Auch, wenn in den Geschäften weiterhin Maskenpflicht gilt, wie hier in  Nürnberg: Viele sind jetzt wieder geöffnet und man kann ohne Voranmeldung shoppen gehen.
6 Bilder

Nach dem Corona-Lockdown
Jetzt macht das Einkaufen endlich wieder Spaß!

REGION (pm/vs) - Auch, wenn es regionale Unterschiede gibt: Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz bei den neu gemeldeten Neuinfektionen mit dem Coronavirus liegt in der gesamten Metropolregion Nürnberg seit einigen Tagen unter der kritischen Marke 50. Deshalb dürfen Geschäfte und die meisten gastronomischen Betriebe seit letzter Woche wieder öffnen. Natürlich ist Corona-Pandemie damit noch nicht vorbei. Bars und Kneipen sind weiterhin geschlossen, Gastronomie findet bevorzugt im Freien statt und in...

  • Nürnberg
  • 15.06.21
Lokales
Die Städte und Gemeinden im Landkreis Roth haben die "Dritte Welle" der Corona-Pandemie aktuell fast überstanden.

Das Ende der "dritten Welle"?
Nur noch 35 aktuelle Coronafälle im Landkreis Roth

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Mit Stand heute (8. Juni 2021) gibt es im gesamten Landkreis Roth 35 Personen, die aktuell mit dem Coronavirus infiziert sind. Dies teilt das Landratsamt Roth auf seiner Homepage mit. Die Werte pendeln sich damit auf dem Niveau vor einem Jahr ein, als die sogenannte "Erste Welle" beendet war. Die aktuellen Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden geben Anlass zur Freude: Neben sechs coronafreien Gemeinden sind alle anderen im einstelligen Bereich. Und so sieht das...

  • Landkreis Roth
  • 08.06.21
Lokales
Der Geschäftsleitende Beamte Klaus Helmrich, überreicht Bürgermeister Jürgen Spahl (l.) seitens der Gemeinde einen Geschenkkorb mit Leckereien von Hembacher Händlern  aber auch Wein von der Partnergemeinde Bardolino.
2 Bilder

Erfolgsgeschichte begann am 1. Mai 1996
25 Jahre 1. Bürgermeister Jürgen Spahl

REDNITZHEMBACH (pm/vs) - Kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht: Morgen am Samstag, 1. Mai. feiert Bürgermeister Jürgen Spahl sein 25-jähriges Jubiläum als 1. Bürgermeister der Gemeinde Rednitzhembach. In Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat hat am 1. Mai 1996 eine Erfolgsgeschichte begonnen, die der Gemeinde unter anderem die Schuldenfreiheit, niedrige  Abgaben und Gebühren sowie den Kunstweg gebracht hat. Weil der 1. Mai 2021 ein Feiertag ist, gab es bereis einige Tage vorher eine kleine...

  • Landkreis Roth
  • 30.04.21
Lokales

Kitas im Notbetrieb
Nürnberg: Schüler weiter im Wechsel- und Distanzunterricht

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Nürnberger Schulen unterrichten auch in der kommenden Kalenderwoche im Wechsel- und Distanzunterricht. Lediglich die Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen sowie der 4. und 11. Jahrgangsstufe sind im Wechselunterricht. Alle anderen Lernenden erhalten weiterhin aufgrund des Inzidenzwertes von über 100 in Nürnberg Distanzunterricht. Die Kindertagesstätten und die Einrichtungen der Kindertagespflege befinden sich weiterhin im Notbetrieb. Für die Stadt...

  • Nürnberg
  • 23.04.21
Panorama
Die Luft ist raus: Eine nur noch mit Mund-und Nasenschutzmasken bestückte Puppe im Schaufenster eines Modeladens.
Foto: Robert Michael / dpa-Zentralbild / dpa

Unternehmer in Angst
Handelsverband warnt nachdrücklich vor schärferem Lockdown

BERLIN (dpa/mue) - Der Handelsverband Deutschland (HDE) warnt davor, im Zuge der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes einen schärferen Lockdown im Einzelhandel durchzusetzen.
 «Viele Nicht-Lebensmittelhändler verlieren aufgrund der angekündigten Veränderungen im Infektionsschutzgesetz jegliche Perspektive. Die Geschäfte ab einem Inzidenzwert von über 100 wieder zu schließen, wird der Lage nicht gerecht», sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth in Berlin.
 Er verwies auf eine HDE-Umfrage...

  • Nürnberg
  • 12.04.21
Panorama
Symbolfoto: Armin Weigel / dpa

Um mindestens eine Woche
Lehrerverband fordert Verlängerung der Schulschließungen!

MÜNCHEN (dpa/lby/mue) - Bayerns Schulen sollen nach den Osterferien eine weitere Woche lang geschlossen bleiben – das fordert zumindest der Bayerische Realschullehrerverband. Diese Zeit müsse genutzt werden, um die Schulen auf die kommenden Monate vorzubereiten, teilte der Verband in München mit. Demnach solle der Unterricht erst am 19. April wieder aufgenommen werden. Wichtig sei vor allem, eine Teststrategie zu entwickeln, sagte Landesvorsitzender Jürgen Böhm laut einer Presseerklärung.
 Es...

  • Nürnberg
  • 06.04.21
Panorama
Nach der Verhängung von EU-Sanktionen gegen China sind die schwedische Modekette und andere ausländische Unternehmen von der chinesischen Regierung unter Beschuss geraten.

Umstrittene Baumwollproduktion aus der Region Xinjiang
H&M reagiert auf Boykott-Probleme in China

STOCKHOLM (dpa) - Der schwedische Moderiese Hennes & Mauritz (H&M) hat mit einem Bekenntnis zum chinesischen Markt auf die anhaltenden Boykott-Probleme in der Volksrepublik reagiert. Man arbeite mit Kollegen in China zusammen, um die derzeitigen Herausforderungen zu bewältigen und einen Weg voran zu finden, teilte der Konzern am Mittwoch in Stockholm mit. «China ist ein sehr wichtiger Markt für uns und unser langfristiges Engagement für das Land bleibt stark.» Dabei unterstrich das Unternehmen,...

  • Nürnberg
  • 31.03.21
Lokales
Wegen der steigenden Infektionszahlen ist in Schwabach ein verschärfter Lockdown angeordnet worden.

7-Tage-Inzidenz steigt weiter an
Verschärfter Lockdown ab heute in Schwabach!

SCHWABACH (pm/vs) - Jetzt hat es auch die Goldschlägerstadt erwischt. Weil die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten weiter zunimmt, gelten seit dem heutigen Dienstag wieder weitreichende Einschränkungen für die Bevölkerung. Inzwischen an fünf aufeinanderfolgenden Tagen liegt die 7-Tage-Inzidenz nach Auskunft des Robert-Koch Instituts (RKI) bei mehr als 100. Aktuell (Stand Dienstag, 30. März 2021) beträgt der Wert 131,8. Damit gilt seit heute unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre...

  • Schwabach
  • 30.03.21
Panorama
Menschenleere Rolltreppen in einem Einkaufszentrum.
Foto: Frank Rumpenhorst / dpa / Archivbild

Ausufernder Einkaufstourismus befürchtet
Gemeindetag gegen Modellversuch für Öffnungen

MÜNCHEN (dpa/lby/mue) - Der Bayerische Gemeindetag stellt sich gegen Modellversuche für Öffnungen von Geschäften bei steigenden Corona-Zahlen. «Man kann sich jetzt schon ausrechnen, was das bewirken wird: ein Einkaufstourismus hin zu diesen Städten und Landkreisen», so Gemeindetagspräsident Uwe Brandl in einer Mitteilung. Dies würde auch zu «gravierenden Wettbewerbsverzerrungen» führen.
 Die Staatsregierung hatte angekündigt, diese Woche über die bayerischen Modellregionen zu entscheiden; mehr...

  • Nürnberg
  • 29.03.21
Lokales

Inzidenzwerte steigen immer weiter
Bamberg: Was jetzt für Kindertagesstätten, Einzelhandel, Museen und Sport gilt!

BAMBERG (pm/nf) - Das Robert-Koch-Institut weist am Freitag, 26. März, Inzidenzwerte von 69,3 für den Landkreis Bamberg und von 99,5 für die Stadt Bamberg aus. Der Fachbereich Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg stellt zudem eine steigende Tendenz der Neuinfektionen für die Region Bamberg fest. Mit 76 Neuinfektionen stiegt die Zahl der aktiven Infektionsfälle auf 362 in Stadt und Landkreis Bamberg. Für die Kindertageseinrichtungen im Landkreis ist damit in der kommenden Woche...

  • Nürnberg
  • 26.03.21
Lokales
Bald wieder so schlimm wie im Januar?: Die Zahl der Coronainfizierten steigt im Landkreis Roth rapide an.

Neue Welle schlägt zu
Landkreis Roth hilflos im Corona-Strudel?

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Aus und vorbei. Alle Hoffnungen, dass der Landkreis Roth von der sogenannten "dritten Corona-Welle" verschont werden könnte, sind vorbei. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz nach Auskunft der Homepage des Landratsamtes Roth bei 162,5 und es muss damit gerechnet werden, dass dieser Wert in den nächsten Tagen weiter nach oben gehen wird. Wer sich die Diagramme des Robert-Koch Instituts (RKI) ansieht, wird vielleicht zu dem Schluss kommen, dass wir uns aktuell nicht in der...

  • Landkreis Roth
  • 26.03.21
Panorama

Umfrage
Jeder Dritte für härtere Corona-Maßnahmen in Deutschland

BERLIN (dpa) - Gut ein Drittel der Menschen in Deutschland ist einer Umfrage zufolge für härtere Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. In einem ZDF-«Trendbarometer» der Forschungsgruppe Wahlen befürworteten 36 Prozent der Befragten rigidere Mittel, 26 Prozent halten die aktuellen Maßnahmen dagegen schon für übertrieben. 31 Prozent sagten, die Regeln seien gerade richtig. Die inzwischen wieder gekippte Osterruhe bezeichneten 54 Prozent als ,,nicht richtig", 41 Prozent stuften sie dagegen...

  • Nürnberg
  • 26.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.