Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Lokales
Letzter Platz im ADAC-Test: Der zentrale Busbahnhof in Nürnberg.

Letzter Platz im Fernbusterminal-Test
Mangelhafter ZOB Nürnberg: Jetzt soll etwas geschehen!

NÜRNBERG (nf) - Der Zentrale Omnibusbahnhof in Nürnberg macht nicht gerade den besten, vertrauenswürdigsten Eindruck. Im Test des ADAC im Juni 2020 hagelte es eine katastrophale Bewertung: ,,Der ZOB Nürnberg ist Schlusslicht bei Fernbusbahnhöfen". Mangelhaft – so das Urteil. Damit landet der Nürnberger ZOB auf dem letzten Platz im aktuellen Fernbusterminal-Test. Der ADAC bemängelte beim ,,Verlierer Nürnberg" fehlende Wartehäuschen, geringen Schutz vor schlechtem Wetter, verschmutze...

  • Nürnberg
  • 03.07.20
Lokales
Thorsten Brehm und Diana Liberova haben die Stadtverwaltung aufgefordert, die früheren Planungen entsprechend zu überarbeiten und im Verkehrsausschuss zur Beratung vorzulegen.

Sanierung der Verkehrsachse in Mögeldorf
SPD will Neugestaltung der Ostendstraße

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Ostendstraße ist eine vielbefahrene Verkehrsachse im Stadtgebiet. „Ab dem Ring stadtauswärts ist sie seit vielen Jahren ein Sanierungsfall. Es besteht definitiv Handlungsbedarf“, meint Nürnbergs SPD-Fraktions- und Parteichef Thorsten Brehm. „Die Bauarbeiten für den Seetor City Campus auf dem früheren Coca-Cola-Areal haben bereits begonnen. Wenn diese abgeschlossen sind, muss auch endlich die Straße in Angriff genommen werden.“ Für die zukünftige Gestaltung dieses...

  • Nürnberg
  • 01.07.20
Lokales
Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU).

Sanierung Klinikum Fürth wird vorgezogen
Millionen für Krankenhausbau in Bayern!

REGION/FÜRTH (dpa/lby) - Die Staatsregierung hat das diesjährige Jahreskrankenhaus-Bauprogramm für 114 Projekte mit Kosten von insgesamt etwa 2,6 Milliarden Euro freigegeben. Damit werden neben Bauvorhaben für eine flächendeckende Versorgung auch Investitionen in eine moderne Geräte- und IT-Ausstattung der Kliniken finanziert, wie das Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte. Das Geld ist aus Sicht von Ressortchefin Melanie Huml (CSU) bestens angelegt: ,,Unsere bayerischen Kliniken haben...

  • Nürnberg
  • 26.06.20
Panorama
Landrat von Forchheim Dr. Hermann Ulm, Bezirksrat Manfred Hümmer, Bezirksrat Dr. Ulrich Schürr, Projektmanager Dieter Christoph, Bezirkstagspräsident Henry Schramm, weiterer Vorsitzender des Fördervereins Chorakademie Alfons Trautner, Geschäftsführer der gGmbH Chorakademie Herbert Meier, künstlerischer Leiter des Chorzentrums Dr. Gerald Fink, Bürgermeister von Weißenohe Rudolf Braun und 1. Vorsitzender des Fördervereins Chorakademie Eduard Nöth (v.l.).

Bezirkstagspräsident war vor Ort
Kloster Weißenohe wird saniert

WEISSENOHE (fb/rr) – „Ein Zentrum für alle, die singen, dirigieren, komponieren und sich im Chorverband engagieren“, so bezeichnen die Verantwortlichen das Projekt „Chorzentrum“, das im ehemaligen Benediktiner Kloster in Weißenohe entstehen soll. In dem bereits 1053 gegründeten Benediktiner Kloster plant die „Chorakademie des Fränkischen Sängerbundes im Benediktiner Kloster in Weißenohe gGmbH“ ein Zentrum zu etablieren und in diesem Zusammenhang das altehrwürdige Kloster zu sanieren sowie...

  • Forchheim
  • 20.06.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Wer erinnert sich noch an diese ,,Pilze"?
  8 Bilder

Bildergalerie: So unattraktiv wie heute war der Platz nicht immer
Plärrer-Umbau: Vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan

NÜRNBERG (nf/pm) - „Dou gäids ja zou wäi am Blärrer!" Bald wird sich diese urfränkische Weisheit aus einer Zeit, als der Plärrer auch Umschlagplatz für Waren und Neuigkeiten war, in Form einer riesigen Baustelle präsentieren. Der Plärrer ist einer der größten Verkehrsknoten innerhalb des Nürnberger Stadtgebiets und für den ÖPNV (Bus, Straßenbahn und U-Bahn) ein wichtiges Drehkreuz. Dieser verkehrspolitische Stellenwert ist historisch gewachsen und reicht bis zur ersten deutschen Eisenbahn...

  • Nürnberg
  • 06.06.20
Anzeige
Lokales
Bildschönes Ensemble vor der Stadtmauer im Zwinger östlich des Kartäusertors: Das Tucherbräu am Opernhaus wird saniert. Anfang Juli 2020 beginnen die Sanierungsarbeiten, die voraussichtlich Mitte 2021 abgeschlossen sind.

Seit 2012 war das beliebte Gasthaus geschlossen - jetzt tut sich was
Tucherbräu am Opernhaus: Sanierung kostet 5,3 Millionen Euro

NÜRNBERG (pm/nf) - Das altehrwürdige Tucherbräu am Opernhaus (Kartäusertor 1) wird saniert! Die Stadt investiert rund 5,3 Millionen Euro. Das Hochbauamt kümmert sich im Zuge der Sanierung um den Brand- und Denkmalschutz, die energetische Modernisierung, den Einbau eines Güteraufzugs im Wirtschaftshof sowie die komplette Neuinstallation der technischen Anlagen. Auch eine neue Gastro-Küche wird eingebaut. Das städtische Hochbauamt saniert von Anfang Juli 2020 bis voraussichtlich Mitte...

  • Nürnberg
  • 27.05.20
Lokales
Sanierung des Einwohneramts: Sobald der Publikumsverkehr nicht mehr wegen des Coronavirus eingeschränkt ist, sorgt die aufgewertete Schalterhalle für einen verbesserten Schallschutz in der Äußeren Laufer Gasse 25.

Sanierung Einwohneramt Nürnberg
So sieht die neue Schalterhalle aus!

NÜRNBERG (pm/nf) - Die umfangreiche Sanierung des Ämtergebäudes in der Äußeren Laufer Gasse 19-29 für das Einwohner- und Ordnungsamt ist größtenteils abgeschlossen. Das Einwohneramt ist – sobald der Publikumsverkehr wegen des Coronavirus wieder möglich ist – barrierefrei erreichbar. Seit September 2018 saniert das städtische Hochbauamt die Ämtergebäude in Abstimmung mit dem Denkmalschutz, nachdem das Liegenschaftsamt ausgezogen ist. Die Gesamtkosten betragen für die Stadt...

  • Nürnberg
  • 06.04.20
Lokales
Das Nürnberger Volksbad im Ist-Zustand.

Das Volksbad jederzeit virtuell besuchen

NÜRNBERG (pm/nf) - Im Zuge der Revitalisierung des Volksbads steigt das Interesse, das „alte Volksbad“ zu erleben. Dies kann man jetzt von zu Hause oder mobil ganz gemütlich: „Sie können das Volksbad jetzt virtuell erkunden und die großen Hallen auf sich wirken lassen. Wir haben sie hochauflösend aufgenommen, sodass Sie sich jetzt im Volksbad bewegen können. Ich finde, dass dieses Angebot einen sehr guten Eindruck von unserem Volksbad schafft“, freut sich Bürgermeister Christian Vogel....

  • Nürnberg
  • 10.01.20
Lokales

Die 51 und 49 Jahre alten Bauwerke haben die besten Tage hinter sich
Zwei Brücken über den Kanal werden gleichzeitig saniert

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) saniert von Montag bis Samstag, 2. bis 7. Dezember 2019, die beiden aufeinander folgenden Brücken Hügelstraße über den Main-Donau-Kanal und die Südwesttangente. Die Einfahrtsrampe an der Anschlussstelle Gebersdorf in Richtung Feucht/Nürnberg-Hafen ist währenddessen gesperrt. Die Umleitung ist vor Ort ausgeschildert. Der Verkehr wird über die Strecke Wallensteinstraße, Gustav-Adolf-Straße, Hansastraße und...

  • Nürnberg
  • 18.11.19
Lokales

Stadt beteiligt sich mit 1,4 Mio. Euro
Spardorfer Sportanlagen sollen saniert werden

ERLANGEN (pm/mue) - Der Zweckverband Gemeinschaftsanlagen, der im Kreis- und Stadtschulzentrum Erlangen-Ost in Spardorf unter anderem die Sportanlagen unterhält, will die technischen Anlagen des Hallenbades und die Sanitär- und Umkleidebereiche in der Dreifachsporthalle sanieren. Der Erlanger Stadtrat hat nun ebenfalls grünes Licht für die Maßnahmen gegeben, zu denen die Stadt bei einem Gesamtvolumen von rund 9,4 Millionen Euro knapp 1,4 Millionen Euro beisteuert. Die Sanierungsarbeiten am...

  • Erlangen
  • 17.10.19
Lokales
Hier wird der Erweiterungsbau der Realschule Hirschaid hochgezogen. Die Fertigstellung ist im Herbst 2020 vorgesehen.

86 Generalsanierungen und 18 Teilsanierungen
40,9 Millionen Euro für Schulgebäude in Oberfranken

OBERFRANKEN (pm/rr) – Der Freistaat Bayern fördert den Schulbau in erheblichem Umfang. Zahlreiche Neubau-, Renovierungs- und Sanierungsvorhaben werden von der Regierung von Oberfranken mit staatlichen Mitteln bezuschusst. Derzeit werden im Bereich der öffentlichen Schulen in Oberfranken 86 Generalsanierungen und 18 Teilsanierungen von Schulgebäuden und Sportanlagen staatlich gefördert. Hierfür stehen heuer 40,9 Millionen Euro an Haushaltsmitteln und Verpflichtungsermächtigungen zur...

  • Oberfranken
  • 16.09.19
Lokales
Brückenbauarbeiten am U-Bahnhof Messe: Einheben eines Brückenteils am 14. Juni 2019.

Wegen Sanierung der Fußgängerbrücken
Service: Kostenfrei mit dem Taxi zum U-Bahnhof Messe oder nach Neuselsbrunn

NÜRNBERG (pm/nf) - Ab Donnerstag, 27. Juni 2019, 19 Uhr, ist der U-Bahnhof Messe für Fußgänger eingeschränkt über eine provisorische Brücke am südlichen Ende des Bahnhofs zu erreichen. Die beiden bestehenden Fußgängerbrücken am U-Bahnhof Messe werden zeitgleich vollständig gesperrt. Die Sanierungsarbeiten am U-Bahnhof Messe und den Fußgängerbrücken durch das städtische U-Bahnbauamt und die VAG begannen bereits im April 2019 und sind voraussichtlich bis Anfang November 2019...

  • Nürnberg
  • 26.06.19
Lokales
Drei Hafenbrücken, hier die Brücke Frankenschnellweg über Südwesttangente und Main-Donau-Kanal, müssen abgerissen und neu gebaut werden.

Informationsabende zur Sanierung der Hafenbrücken

NÜRNBERG - Projektleiter Bernhard Homering vom Servicebetrieb Öffentlicher Raum (Sör) informiert an vier Abenden über die anstehende Sanierung der Hafenbrücken. Um möglichst vielen Anwohnerinnen und Anwohnern die Gelegenheit zu geben, sich über den zeitlichen Ablauf der Baumaßnahme, die Entwürfe zur Brückengestaltung und das anstehende Planfeststellungsverfahren zu informieren, finden die Veranstaltungen an folgenden Orten im Nürnberger Süden statt: • Montag, 13. Mai 2019, um...

  • Nürnberg
  • 08.05.19
Lokales
Hummelsteiner Schloss im Hummelsteiner Park in Nürnberg.

Denkmalgerechte Sanierung kostet rund 770.000 Euro
Ein neues Dach für das Hummelsteiner Schloss

NÜRNBERG (pm/nf) - Das städtische Hochbauamt saniert seit Anfang Februar 2019 bis voraussichtlich Frühjahr 2020 das Dach des Wohnhauses des Hummelsteiner Schlosses in der Normannenstraße 45. Die Maßnahme kostet rund 770.000 Euro.Das Wohngebäude ist komplett mit einem Gerüst versehen, um die Dachdeckung inklusive der Dachgeschossverkleidungen zu erneuern. „Schäden an der Holzdachkonstruktion und den Anschlusspunkten zur Holzbalkendecke werden denkmalgerecht saniert, das Dach im...

  • Nürnberg
  • 20.03.19
Lokales
Die Südwesttangente wird zwischen der Anschlussstelle Schweinau und dem Kreuz Hafen in Fahrtrichtung Feucht saniert. Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) erneuert von Montag, 25. März, bis Freitag, 12. April 2019, die Fahrbahndecke.

Baustellenjahr 2019 in Nürnberg
Oh weh! Bauarbeiten auf der Südwesttangente

NÜRNBERG (pm/nf) - Hier müssen sich Autofahrer wieder in Geduld üben: Die Südwesttangente wird zwischen der Anschlussstelle Schweinau und dem Kreuz Hafen in Fahrtrichtung Feucht saniert. Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) erneuert von Montag, 25. März, bis Freitag, 12. April 2019, die Fahrbahndecke. Die vorbereitenden Maßnahmen werden von Montag bis Donnerstag, 25. bis 28. März 2019, durchgeführt. Währenddessen finden Arbeiten an den Mittelstreifenüberfahrten statt....

  • Nürnberg
  • 20.03.19
Lokales
Die Planung der Volksbad-Sanierung nimmt Gestalt an: Ein Projektteam wird sich ausschließlich um die Wiederbelebung der Jugendstilperle kümmern.
  3 Bilder

Joachim Lächle übernimmt Schlüsselfunktion bei der Sanierung
Wiederbelebung der Jugendstilperle Volksbad geht in die nächste Phase

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Planung der Volksbad-Sanierung nimmt Gestalt an: Ein Projektteam wird sich ausschließlich um die Wiederbelebung der Jugendstilperle kümmern. Dazu verstärkt sich NürnbergBad personell: Zum 1. Mai 2019 kehrt Joachim Lächele zur Stadt zurück. Der 54-Jährige war von 1993 bis 2015 in verschiedenen Funktionen bei der Stadtverwaltung beschäftigt. Von 2004 an verantwortete er als Technischer Werkleiter und ab 2011 als Zweiter Werkleiter die Entwicklung des städtischen...

  • Nürnberg
  • 28.02.19
Lokales
Für eine nachhaltige bauliche Sicherung und ein zeitgemäßes Vermittlungskonzept wurden Sanierungskosten in Höhe 85,1 Millionen Euro festgeschrieben.

Mammutaufgabe Zeppelintribüne: Pläne für den Erhalt werden jetzt konkret

Stabstelle Ehemaliges Reichsparteitagsgelände im Kulturreferat NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg hat im Kulturreferat eine Stabstelle Ehemaliges Reichsparteitagsgelände / Zeppelintribüne und Zeppelinfeld eingerichtet. Sie wird in enger Zusammenarbeit mit der Projektgruppe des städtischen Hochbauamts, die sämtliche Baumaßnahmen auf dem Gelände betreut, und dem Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände die Maßnahmen zum Erhalt und zur zukunftsorientierten Vermittlung des...

  • Nürnberg
  • 15.01.19
MarktplatzAnzeige

Risiko: Abgenutzte Treppenstufen

In die Jahre gekommene Treppen sind nicht nur optisch unschön Treppen kommt eine zentraler Rolle in jedem Haus zu. Denn sie verbindet nicht nur ein Stockwerk mit dem anderen, sie prägen je nach Zustand und verwendetem Material auch die Stimmung eines Raums – warm oder kalt, modern oder altbacken. In der Regel sind Treppen einer der am meisten strapazierten Teile des Hauses. Dies führt dazu, dass sie mit der Zeit entsprechende Abnutzungserscheinungen aufweisen. Die alten abgetretenen Stufen...

  • Nürnberg
  • 12.12.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Asbest – die tickende Zeitbombe

Eternit & Co. bergen ein hohes Gesundheitsrisiko Die Mineralfaser Asbest, die bereits bei den alten Römern und Griechen sehr beliebt war, hatte im 20. Jahrhundert einen regelrechten Boom erlebt. Unter dem Namen „Eternit“ bekannte Faserzementplatten waren wegen ihrer hohen Elastizität, der guten Wärmedämmung und Witterungsbeständigkeit sowie wegen ihrer hohen Beständigkeit gegen Hitze und Feuer ein beliebter Baustoff. Dies änderte sich schlagartig als Asbest 1970 als hochgradig krebserregend...

  • Nürnberg
  • 11.12.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Solide, langlebig und wertbeständig

Ein Massivhaus ist auch heute noch der Favorit bei Häuslebauern Wer sich für ein eigenes Heim entscheidet, kann zwischen einem Massivhaus und einem Fertighaus entscheiden. Wenngleich der Anteil der Fertighäuser in jüngster Zeit stetig zunimmt, gehören Massivhäuser in Deutschland auch heute noch zu den attraktivsten Bautypen. Für die traditionell Stein auf Stein errichteten Massivhäuser spricht eine Vielzahl von Gründen. Das beginnt bereits bei den Baumaterialien, die natürlichen Ursprungs...

  • Nürnberg
  • 11.12.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Wofür steht der Begriff „schlüsselfertig“?

Der Leistungsumfang kann sich von Anbieter zu Anbieter stark unterscheiden So reizvoll der Traum vom eigenen Haus ist, nicht selten ist er auch mit einer gehörigen Portion Stress verbunden. Die Suche nach dem passenden Grundstück, Ärger auf der Baustelle, Scherereien mit den Handwerkern – all das kostet nicht nur Zeit sondern auch Nerven und kann die Vorfreude auf die eigenen vier Wände gehörig trüben.Wer entspannt und stressfrei ins eigene Heim einziehen und sich beim Bau um nichts weiter...

  • Nürnberg
  • 11.12.18
Lokales
Auf einem Rundgang durch die Felsenkeller erläutert MdL Michael Hofmann (links) die notwendigen Sanierungsmaßnahmen.
  3 Bilder

Millionen-Förderung für den Kellerwald?

Michael Hofmann: "Sanierung der Felsenkeller ist dringend notwendig."  FORCHHEIM (pm/rr) – Viele Felsenkeller im Forchheimer Kellerwald sind dringend sanierungsbedürftig. Sie verlaufen weit verzweigt im Untergrund unter den Bäumen. Vor Jahren ist ein Fahrzeug des Gartenbauamts im Wald über einen Kellergang eingebrochen. Dies kann in der Zukunft zu einem enormen Sicherheitsrisiko mit nicht abschätzbaren Folgen werden. Im Jahr 2014 fanden bereits Untersuchungen unterschiedlicher...

  • Forchheim
  • 27.11.18
Lokales
Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung überreichte Philipp Streng, Geschäftsführer der MIP Immobilien-Verwaltungs GmbH, die Reproduktion einer um 1900 entstandenen Aufnahme vom Empfangsgebäude des Fürther Bahnhofs.

Fürther Hauptbahnhof wurde verkauft - Stadt und Investor planen Begegnungsstätte

FÜRTH (pm/ak) - Das imposante Bauwerk des Fürther Hauptbahnhofs ist mittlerweile in die Jahre gekommen und aus baulicher Sicht in einem schlechten Zustand. Da die Architektur aber grundsätzlich sehr ansprechend ist und auch dem Status der Stadt entspricht, kam für die Stadtväter ein Abriss und Neubau, wie ihn Die Bahn 2007 vorschlug, nicht in Frage. Eine Komplettsanierung des sanierungsbedürftigen und verschachtelten Gebäudes schied für das Unternehmen aus Kostengründen aus. Nach vielen...

  • Fürth
  • 26.10.18
Lokales

6,8 Millionen Euro für Schulen

REGION (pm/rr) – Nach einer erfolgreichen Bewerbung bekommt der Landkreis Bamberg 6.813.000 Euro aus dem Kommunalinvestitionsprogramm Schulinfrastruktur (KIP-S) für die Sanierung von Schulgebäuden. Mit dem Programm sollen beispielsweise energetische Sanierungsmaßnahmen oder bauliche Verbesserungen zum Barriereabbau gefördert werden. „Die KIP-S-Fördergelder tun unserem Landkreis richtig gut. Ich freue mich, dass insgesamt sieben Schulen Unterstützung erfahren“, freut sich Landrat Johann Kalb...

  • Oberfranken
  • 25.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.