Sieben-Tage-Inzidenz

Beiträge zum Thema Sieben-Tage-Inzidenz

Panorama
Das Robert Koch-Institut (RKI) registriert in einzelnen Regionen Deutschlands besonders viele Corona-Ansteckungen bei Kindern und Jugendlichen.

Inzidenz teils über 500
RKI meldet teils sehr hohe Corona-Inzidenzen bei Kindern

BERLIN (dpa) - Das Robert Koch-Institut (RKI) registriert in einzelnen Regionen Deutschlands besonders viele Corona-Ansteckungen bei Kindern und Jugendlichen. In acht Landkreisen liege die Sieben-Tage-Inzidenz derzeit bei den 10- bis 19-Jährigen bei mehr als 500, twitterte das RKI zu einer Auswertung im neuen Corona-Wochenbericht. Nähere Angaben zu den Landkreisen und deren jeweiligen Zahlen wurden nicht gemacht, auf einer Karte waren Kreise aber entsprechend eingefärbt. Auch zu möglichen...

  • Nürnberg
  • 15.10.21
Panorama
Krankenschwestern und Pflegekräfte arbeiten im besonders geschützten Teil der Intensivstation des Universitätsklinikums Greifswald.

88 Todesfälle in 24 Stunden
RKI registriert 4971 Corona-Neuinfektionen

BERLIN (dpa) - Bei der Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland gibt es wenig Dynamik. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Dienstagmorgen mit 65,8 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 66,5 gelegen, vor einer Woche bei 63,6 (Vormonat: 80,2). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 4971 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 04.19 Uhr wiedergeben....

  • Nürnberg
  • 12.10.21
Panorama

RKI: Corona-Inzidenzwerte fallen
Hoffnungsvolle Corona-Zahlen - Ansteckungstrend gestoppt?

BERLIN (dpa) - Erstmals seit zwei Monaten ist die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Ansteckungen an zwei Tagen hintereinander gefallen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert mit 82,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche an (Dienstag 83,8; Montag 84,3; Mittwoch der Vorwoche: 75,7). Zuletzt war die Inzidenz Anfang Juli zwei Mal hintereinander gefallen. Auch die für die   des Virus entscheidende Reproduktionszahl lässt hoffen. Der Sieben-Tage-R-Wert liegt seit kurzem...

  • Nürnberg
  • 08.09.21
Lokales
Laut Robert Koch-Institut liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Fürth am 3. September 2021 bei 41,3 pro 100 000 Einwohner und damit am dritten Tag hintereinander über dem Wert von 35.    Screenshot: Robert-Koch-Institut

RKI meldet eine Sieben-Tage-Inzidenz von 41,3
Im Landkreis Fürth gilt jetzt 3G

LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) – Laut Robert Koch-Institut liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Fürth heute bei 41,3 pro 100 000 Einwohner und damit am dritten Tag hintereinander über dem Wert von 35. Dementsprechend treten ab dem 05.09.2021 nach der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayIfSMV) die sogenannten "3G-Regeln" in Kraft. Ab diesem Wert dürfen nur noch Geimpfte, Genesene und Getestete insbesondere folgende Innenräume besuchen:  Öffentliche und private...

  • Landkreis Fürth
  • 03.09.21
Lokales
Der aktuelle Lagebericht für die Stadt Fürth vom 27. August 2021. Grafik: Screenshot RKI

Sieben-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 50
Das gilt ab Sonntag in Fürth

FÜRTH (pm/ak) – Die Sieben-Tage-Inzidenz für die Stadt Fürth liegt am 27. August laut Robert Koch-Institut (RKI) bei 80,3 und damit den dritten Tag in Folge über dem Schwellen-Wert von 50. Das Amt für Umwelt, Ordnung und Verbraucherschutz gibt öffentlich bekannt, dass ab Sonntag, 29. August, entsprechend der Dreizehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung folgende weiteren Regelungen gelten: Kontaktbeschränkungen Die Personenzahl für einen gemeinsamen Aufenthalt im öffentlichen Raum...

  • Fürth
  • 27.08.21
Lokales
Welche Einschränkungen es geben wird, muss das  Staatsministerium erst noch offiziell bekannt geben.

Bayerische Infektionsschutzverordnung noch nicht aktualisiert
Nürnberg: Sieben-Tage-Inzidenz über 35 führt zu Einschränkungen

UPDATE: Ab Montag, 23. August 2021, treten die Änderungen der 13. BayIfSMV in Kraft, so eine Information des Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration.  ++ NÜRNBERG (pm/nf) - Die Sieben-Tage-Inzidenz hat am Mittwoch, 18. August 2021, in Nürnberg den Schwellenwert von 35 zum ersten Mal überschritten. Das Robert Koch-Institut meldet einen Wert von 37,4. Wenn an drei aufeinanderfolgenden Tagen der Wert von 35 überschritten ist, treten am fünften Tag, am Sonntag, 22....

  • Nürnberg
  • 19.08.21
Panorama
Gestern lag die Sieben-Tage-Inzidenz noch bei 25,1.

RKI: Steigende Infektionszahlen bundesweit
Inzidenz nähert sich der Marke von 30

BERLIN (dpa) - Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter an. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Morgen lag sie bei 27,6 - am Vortag hatte der Wert 25,1 betragen, vor einer Woche lag er bei 19,4. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 5.638 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 04.03 Uhr wiedergeben. Vor einer Woche hatte der Wert für Deutschland bei 3.539 Ansteckungen gelegen. Die Inzidenz war in der...

  • Nürnberg
  • 12.08.21
Panorama
Klaus Holetschek (CSU), Gesundheitsminister von Bayern.

Inzidenz-Grenzwerte sollen angepasst werden
Holetschek: Inzidenz bleibt weiter maßgeblich

MÜNCHEN (dpa/lby) - Der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) sieht die Sieben-Tage-Inzidenz weiter als maßgebende Zahl für die Beurteilung der Corona-Lage in Deutschland. «Wir brauchen die Inzidenz als Seismograph, weil sie als erster Wert die Entwicklung der Corona-Lage widerspiegelt», sagte er vor den Bund-Länder-Beratungen am Dienstag dem «Münchner Merkur». Allerdings müsse künftig zusätzlich im Hintergrund «ein System laufen, das die Hospitalisierung, die Kapazität an...

  • Nürnberg
  • 10.08.21
Panorama
Sollten gegen das Coronavirus geimpfte Menschen mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte?

Druck auf Nichtgeimpfte nimmt zu
Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt weiter an

BERLIN (dpa/vs) - Mit Blick auf steigende Infektionszahlen ist jetzt in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eine verschärfte Debatte um mehr Einschränkungen für Ungeimpfte zur Eindämmung der Corona-Pandemie entfacht. "Das ist keine Diskriminierung der Nicht-Geimpften", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) im Interview mit RTL/ntv. Er achte es, wenn jemand sich aus persönlichen Gründen gegen eine Impfung entscheide. "Aber die nicht geimpfte Person muss auch einsehen, dass wir die...

  • Bayern
  • 26.07.21
Panorama
Proben für einen PCR-Test werden von einem Laboranten verpackt.

Bald wieder Corona Hotspots in Bayern?
Amberg und Bamberg näheren sich der kritischen Marke

REGION (dpa/lby/vs) - Ist das der Auftakt zur vierten Coronawelle? - In Bayern steigt die Inzidenz seit Tagen kontinuierlich weiter. Die ersten Städte und Landkreise sind schon wieder auf dem Weg zum Hotspot mit einer 7-Tage-Inzidenz von 50 und mehr! Am heutigen Donnerstag (Stand 3.15 Uhr) meldete das Robert Koch-Institut (RKI)11,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Das sind 0,7 mehr als am Mittwoch und 3,0 mehr als vor Wochenfrist.
 Innerhalb des Freistaats...

  • Bayern
  • 22.07.21
Panorama
Die Sieben-Tage-Inzidenz war in der Pandemie bisher Grundlage für viele Corona-Einschränkungen. Das Symbolfoto zeigt ein Testzentrum in Berlin.

RKI meldet deutlich höhere Zahlen
Infektionen steigen bei jungen Erwachsenen

BERLIN (dpa) - Der leichte Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland vorige Woche scheint vor allem auf Corona-Infektionen bei jungen Erwachsenen zurückzugehen. Während sich die Fälle pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen in fast allen Altersgruppen über mehrere Wochen hinweg ungefähr konstant oder rückläufig entwickeln, haben sie bei den 20- bis 29-Jährigen vor allem in der vergangenen Woche zugenommen. Das geht aus dem jüngsten Lagebericht des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor....

  • Bayern
  • 14.07.21
Panorama
Die Sieben-Tage-Inzidenz war in der Pandemie bisher Grundlage für viele Corona-Einschränkungen.

Wieder deutlich mehr Corona-Neuinfektionen
Reproduktionszahl steigt weiter an

BERLIN (dpa/vs) - Ist das der Beginn der vierten Welle? -  Seit mehr als einer Woche steigt die Sieben-Tage-Inzidenz jeden Tag an. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lag sie bei 7,1 - am Vortag betrug der Wert 6,5, beim jüngsten Tiefststand am 6. Juli 4,9. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem RKI binnen eines Tages 1548 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus den Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards vom heutigen Dienstag 04.50 Uhr wiedergeben. Zum Vergleich:...

  • Bayern
  • 14.07.21
Panorama
Ab Freitag, den 18. Juli, entfällt in Sachsen die Pflicht, beim Einkaufen eine Maske zu tragen.

In Bussen und Bahnen muss aber weiter Mund-Nasenschutz getragen werden
Sachsen: Keine Maskenpflicht mehr beim Einkaufen

DRESDEN (dpa/sn) - In Sachsen darf in der Corona-Krise von Freitag an ohne Maske in Supermärkten und Läden eingekauft werden. Voraussetzung ist eine Sieben-Tage-Inzidenz unter zehn, kündigte Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) am Dienstag in Dresden nach einer Sitzung des Kabinetts an. Ein Mund-Nasen-Schutz muss aber weiter in Bus und Bahn sowie in medizinischen Einrichtungen wie Krankenhäusern oder Pflegeheimen getragen werden. Derzeit liegen alle Landkreise und Städte im Freistaat unter...

  • Bayern
  • 13.07.21
Panorama

7-Tage-R-Wert über der Schwelle von 1
Corona-Infektionen steigen wieder an!

BERLIN (dpa) - Die Sieben-Tage-Inzidenz bei Corona-Infektionen ist am dritten Tag infolge angestiegen. Sie lag bei 5,5 Neuinfektionen in sieben Tagen pro 100.000 Einwohner. Zum Vergleich: Vor einem Tag lag sie bei 5,2, vor zwei Tagen bei 5,1. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 949 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 649 Ansteckungen gelegen. Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz in der dritten...

  • Nürnberg
  • 09.07.21
Lokales
Die Inzidenz sinkt in Fürth unter 50: Dadurch entfällt die Testpflicht in vielen Bereichen.

Inzidenz unter 50 kippt in vielen Bereichen die Testpflicht
Endlich mehr Freiheit in Fürth

FÜRTH (pm/ak) - Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz weiter stabil unter 50 liegt, hat die Stadt Fürth weitere Lockerungen beim Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege beantragt und genehmigt  bekommen. Das Amt für Umwelt, Ordnung und Verbraucherschutz gibt somit in einer Allgemeinverfügung folgende weiteren Lockerungen bekannt, die ab Freitag, 4. Juni, in Kraft treten: Gastronomie und Kultur unter freiem HimmelDie Testpflicht entfällt für den Besuch von Außengastronomie, Theatern,...

  • Fürth
  • 02.06.21
Lokales
Corona-Neuinfektionen in hoher Zahl so wie aktuell in Allersberg  können wegen der ansteckenderen Virusvariante B.1.1.7. auch in anderen Städten und Gemeinden ausbrechen.

Mehr als 100 Infizierte
Allersberg ist Corona-Hotspot im Landkreis Roth!

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Im Landkreis Roth sinkt die sogenannte 7-Tage-Inzidenz nach Auskunft des Robert-Koch Instituts (RKI) seit einigen Tagen konstant. Doch dies gilt aber nicht für alle Gemeinden. Allersberg erlebt aktuell den zahlenmäßig größten Ausbruch seit dem Beginn der Coronapandemie im März 2020! Mit Stand von heute (Donnerstag, 6. Mai 2021) meldet das Landratsamt Roth 101 Infizierte. Dies ist rund ein Viertel der aktuellen Gesamtinfektionen im Landkreis Roth (419 Personen mit Stand...

  • Landkreis Roth
  • 06.05.21
Lokales
Im Landkreis Roth ist aktuell, was die Infektionen mit dem Coronavirus betrifft, eine Plateaubildung zu beobachten.

Seitwärtsbewegung im Landkreis Roth
Corona-Plateau auf hohem Niveau

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Mit Stand heute, 28. April 2021, sind im Landkreis insgesamt 417 Personen registriert, die sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben. Die 7-Tage-Inzidenz  gerechnet auf 100.000 Einwohner durch das Robert-Koch Institut (RKI) liegt damit bei 132,5. Den gleichen Wert hatten die Statistiken auch am 16. April vermeldet. Man kann sagen, dass sich im Landkreis Roth seitdem ein Plateau auf hohem Niveau gebildet hat. Seit dem 2. April, an dem der Wert 158,6 betragen...

  • Landkreis Roth
  • 28.04.21
Lokales
Oberbürgermeister Peter Reiß überreichte Elfriede Perolf-Remele ein kleines Geschenk im Namen der Stadt.

Kleiner Erfolg gegen das Coronavirus
Schwabach meldet Impfung Nummer 10.000!

SCHWABACH (pm/vs) - Gestern (15. April 2021) ist im Impfzentrum Schwabach die 10.000 Spritze gegen das Coronavirus gesetzt worden. Damit hat rein rechnerisch ein Viertel der Schwabacher Bevölkerung wenigstens die erste Immunisierung erhalten. „So viele habt ihr schon?“: Sichtlich überrascht war die 74-Jährige Elfriede Perolf-Remele, als ihr Oberbürgermeister Peter Reiß mitteilte, dass sie soeben die 10 000. von allen Impfdosen erhalten hatte, die im Impfzentrum Schwabach bisher verabreicht...

  • Schwabach
  • 16.04.21
Lokales
Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus Infizierten liegt im Landkreis Roth mit Stand 7. April bei 441 Personen.

7-Tage-Inzidenz geht weiter zurück
Corona-Pandemie: So sieht es im Landkreis Roth aus!

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Nach einem steilen Anstieg der Coronafälle im Landkreis Roth ist aktuell wieder einmal eine Plateaubildung auf hohem Niveau erkennbar. Doch wie sieht es aktuell in den einzelnen Städten und Gemeinden aus? Mit Datenlage vom heutigen Mittwoch, 7. April 2021, 8.30 Uhr, beträgt die Zahl der aktuell Infizierten 441. Das sind 5 Personen mehr als gestern, aber 48 weniger als noch am 1. April. Die Zahl der Sterbefälle hat sich seit dem 31. März nicht erhöht und liegt damit...

  • Landkreis Roth
  • 07.04.21
Lokales
Bald wieder so schlimm wie im Januar?: Die Zahl der Coronainfizierten steigt im Landkreis Roth rapide an.

Neue Welle schlägt zu
Landkreis Roth hilflos im Corona-Strudel?

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Aus und vorbei. Alle Hoffnungen, dass der Landkreis Roth von der sogenannten "dritten Corona-Welle" verschont werden könnte, sind vorbei. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz nach Auskunft der Homepage des Landratsamtes Roth bei 162,5 und es muss damit gerechnet werden, dass dieser Wert in den nächsten Tagen weiter nach oben gehen wird. Wer sich die Diagramme des Robert-Koch Instituts (RKI) ansieht, wird vielleicht zu dem Schluss kommen, dass wir uns aktuell nicht in der...

  • Landkreis Roth
  • 26.03.21
Lokales
Aktuell beträgt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Roth 121,1.

Drei Tage über 100
Verschärfter Lockdown im Landkreis Roth wegen Corona

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Alle Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Corona-Beschränkungen haben sich zerschlagen. Weil im Landkreis Roth seit drei Tagen die 7-Tage-Inzidenz über der Warnmarke 100 liegt, gilt ab heute, Montag, 22. März 2021, wieder ein verschärfter Lockdown. Aktuell beträgt die 7-Tage-Inzidenz 121,5. Seit Freitag, 19. März, hat die Gesamtzahl der bekannten Infizierten von 209 auf 248 Personen zugenommen. Die Steigerungen in den jeweiligen Städten und Gemeinden liegen allesamt...

  • Landkreis Roth
  • 22.03.21
Lokales
Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Roth bei 81,3.

Auch gute Nachrichten
Die Wahrheit hinter den Coronafällen im Landkreis Roth

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Nach einigen Wochen mit sinkenden Inzidenzwerten und einer gewissen Plaetaubildung sind aktuell die Infektionszahlen mit dem Coronavirus im Landkreis wieder deutlich am Steigen. Wenn man die Zahlen dahinter analysiert, kann man auch positive Entwicklungen erkennen. Zunächst einmal einige statistische Zahlen. Demnach sind mit Stand 16. März 2021 im Landkreis Roth insgesamt 135 mit dem Virus infizierte Personen gemeldet. Dies sind genau 70 Fälle mehr als vor einem Monat....

  • Landkreis Roth
  • 16.03.21
Lokales
Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt heute (8.3.2021) mit 115,2 deutlich über dem Grenzwert 100.

Sieben-Tages-Inzidenz den ersten Tag wieder über 100
Einkaufen mit persönlichem Termin erlaubt

FÜRTH (pm/ak) - Das Robert Koch Institut (RKI) meldet heute (8.3.2021) für Fürth eine Sieben-Tages-Inzidenz von 115,2. In der zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die seit heute in Kraft ist, ist bei einer Sieben-Tages-Inzidenz über 100 eine sogenannte „Notbremse“ festgeschrieben, die allerdings erst greift, wenn die Schwelle drei Tage in Folge überschritten wurde. Die Stadt hat dann am dritten Überschreitungstag amtlich bekannt zu machen, das ab dem zweiten auf die...

  • Fürth
  • 08.03.21
Lokales
Bayern öffnet zum 1.März die Bau- und Gartenmärkte. Symbolbild:  Sven Hoppe/dpa
2 Bilder

Corona-Zahlen gehen nicht weiter zurück
Bayern öffnet Bau- und Gartenmärkte

MÜNCHEN (dpa/lby) - Ungeachtet einer Seitwärtsbewegung bei den Corona-Infektionen lockert Bayern die Schutzmaßnahmen. Vom kommenden Montag (01.03.2021) an können Kunden ganz regulär wieder in Baumärkten und Gartencentern einkaufen, sich beim Friseur die Haare und im Nagelstudio die Fingernägel schneiden lassen, beschloss das Kabinett bei seiner Sitzung am Dienstag. Von den Nachbarn aus Baden-Württemberg kam umgehend Kritik. Man sei irritiert angesichts der Kehrtwende des bayerischen...

  • 23.02.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.