Anzeige

Skoda Enyaq iV
„Quell des Lebens“ für echte Individualisten

Skoda Enyaq iV.
Foto: Auto-Medienportal.Net / Skoda

(ampnet/mue) - Beim Namen für das erste vollelektrische Skoda-Modell wurden die Sprachforscher des Unternehmens im Gälischen fündig und kombinierten „Enya“, das für „Quell des Lebens“ steht, mit dem unvermeidlichen „q“.

Der Enyaq iV ist das erste Modell der tschechischen Volkswagen-Tochter, das auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten des Konzerns aufbaut. Dank der Platzierung der Batterien zwischen den Achsen „...haben wir so viel Innenraum wie im Kodiaq gewonnen, obwohl der Enyaq iV in der Länge dem Octavia entspricht, und der Wendekreis liegt auf dem Niveau des Fabia“, beschreibt Modellbaureihenleiter Jens Kosyna die Vorteile der Konstruktion.

Der Enyaq iV kommt mit drei Batteriegrößen zu den Kunden: Der kleinste Energiespeicher mit 55 kWh ermöglicht eine Reichweite von mehr als 350 Kilometern, während die mittlere Größe (62 kWh) mehr als 400 Kilometer erreicht. Die Version mit dem 82 kWh großen Akku, der nach der Messmethode WLTP mehr als 500 Kilometer erreicht, hat sich Angaben zufolge bei den Vorbestellungen bereits als Bestseller erwiesen. Das Leistungsspektrum reicht von 109 kW über 132 kW und 195 kW bis 220 kW, wobei die stärksten Varianten dem Allradantrieb vorbehalten sind. Serienmäßig kommt der Enyaq iV mit Hinterradantrieb zu den Kunden. Für die Freunde größerer Lasten ist eine Anhängerkupplung lieferbar, sodass der E-Crossover bis zu 1.200 Kilogramm ziehen kann. Das Gepäckabteil fasst 585 bis 1.710 Liter, und im Innenraum warten Ablagen im Gegenwert von 40 Litern.

Im Innenraum gestalteten die Skoda-Kreativen nach eigener Definition „neue Wohnwelten“, was sich in großzügige Platzverhältnisse übersetzt. Je nach Geschmack lässt sich das Interieur den individuellen Wünschen entsprechend anpassen. Dabei wählten die Designer nachhaltige Materialien; so ist das Leder olivengegerbt, und beim Stoff kommt eine Mischung aus Baumwolle und recycelten PET-Flaschen zum Einsatz. Der Fahrer blickt auf ein reduziertes Angebot der wesentlichen Informationen, und mit dem 13-Zoll-Bildschirm lassen sich die üblichen Dienstleistungen aus der digitalen Welt abrufen. Über eine Schalterleiste können ebenfalls Funktionen bedient werden.

Kein Leichtgewicht

Elektrofahrzeuge gehören nicht unbedingt zu den Leichtgewichten – der Enyaq iV bringt immerhin rund zwei Tonnen auf die Waage, und deshalb kommt der Aerodynamik eine tragende Rolle zu. Dank der Feinarbeit im Windkanal steht ein Luftwiderstandsbeiwert von cW 0,25 als Ergebnis, was zusätzliche Reichweite und eine entspannende Ruhe im Innenraum bringt. Die Ladezeiten gibt Skoda je nach Ladetechnik mit 40 Minuten bis zu siebeneinhalb Stunden an. Übrigens: Zwischen Null und 100 km/h vergehen 8,7 Sekunden, und bei Tempo 160 km/h ist die maximale Geschwindigkeit erreicht. Im Interesse der Reichweite und des Verbrauchs – Skoda verspricht 15,2 bis 21,6 kWh – ist allerdings eine moderatere Fahrweise angeraten.
.

Skoda Enyaq iV80  –  Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,60 x 1,87 x 1,61
Radstand (m): 2,76
Motor: permanent erregte Synchronmaschine
Leistung: 195 kW
Max. Drehmoment: 310 Nm
Batterie: Hochvolt-Lithium-Ionen, 80 kWh
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Null auf 100 km/h: 8,7 Sek.
Elektr. Reichweite: 536 km (WLTP)
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 15,1-21,2 kWh
Effizienzklasse: A+
CO2-Emissionen: 0
Leergewicht / Zuladung: min. 2.090 kg / max. 597 kg
Kofferraumvolumen: 585 - 1.710 Liter
Max. Anhängelast: 1.200 kg
Wendekreis: 9,30 m
Luftwiderstandsbeiwert: cW 0,25

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen