Umfrage: Brauchen wir Alkoholverbotszonen?
Schutz vor Corona-Infektion oder übertriebene Gängelei?

Beliebter Treffpunkt am Köpfleinsberg in Nürnberg. Tagsüber kein Problem, man sieht, dass die Gastronomen alles korrekt vorbereitet haben. Stürmen am Abend die Massen den Platz, wird es kritisch.
2Bilder
  • Beliebter Treffpunkt am Köpfleinsberg in Nürnberg. Tagsüber kein Problem, man sieht, dass die Gastronomen alles korrekt vorbereitet haben. Stürmen am Abend die Massen den Platz, wird es kritisch.
  • Foto: Nicole Fuchsbauer
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat die bayerischen Kommunen nochmals nachdrücklich aufgefordert, in ihrem Bereich den Erlass von Alkoholverboten im öffentlichen Raum zu prüfen. Dabei geht es nach Herrmanns Worten um eine sorgfältige Abwägung zwischen dem Infektionsschutz und dem Freiheitsbedürfnis.

,,Sobald Alkohol im Spiel ist, halten sich zu viele leider nicht mehr an die weiterhin unbedingt notwendigen Corona-Schutzregeln", argumentierte Herrmann. Das sei gerade bei dem derzeit schönen Wetter an beliebten Treffpunkten in den Innenstädten ein Problem. Hier komme es dann alkoholbedingt zu unvertretbaren Menschenansammlungen ohne Mindestabstände. ,,Wir müssen alles unternehmen, um das Coronavirus bestmöglich einzudämmen", betonte der Innenminister und warnte: ,,Ein einzelner Infizierter kann beim ungezügelten Zusammensein im öffentlichen Raum eine Riesen-Infektionskette lostreten und damit unzählige Menschenleben gefährden." Herrmann appellierte an das Verständnis und die Vernunft der Bevölkerung: ,,Wenn sich alle an unsere Infektionsschutzmaßnahmen halten, brauchen wir keine Alkoholverbotszonen!" 

Wahrscheinlich gibt es kaum einen schöneren Platz laue Sommerabende in der Stadt zu verbringen. Traditionell ist fast die ganze Fläche besetzt. Wenn es richtig voll wird, sitzen die Leute mit ihrem Getränk auf dem Boden. In Corona-Zeiten leider ein Problem wegen der Abstandsregeln.
  • Wahrscheinlich gibt es kaum einen schöneren Platz laue Sommerabende in der Stadt zu verbringen. Traditionell ist fast die ganze Fläche besetzt. Wenn es richtig voll wird, sitzen die Leute mit ihrem Getränk auf dem Boden. In Corona-Zeiten leider ein Problem wegen der Abstandsregeln.
  • Foto: Nicole Fuchsbauer
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

Wie Herrmann erläuterte, hat das bayerische Innenministerium heute allen Kommunen spezielle Vollzugshinweise zu Alkoholverboten im öffentlichen Raum zur Verfügung gestellt. ,,Denn Städte und Gemeinden sind für entsprechende Verbote zuständig und haben die beste Ortskenntnis", so der Innenminister. Laut Herrmann beschreibt das Ministeriumsschreiben vor allem die Voraussetzungen, entsprechende Alkoholverbote anzuordnen. Das wäre für bestimmte öffentliche Flächen denkbar, auf denen es aufgrund von Alkoholeinfluss regelmäßig zu Straftaten und Ordnungswidrigkeiten kommt. ,,Hier geht es uns hauptsächlich um alkoholbedingte Verstöße gegen unsere Infektionsschutzregeln", stellte Herrmann klar. Für gemeindliche Grünanlagen kann der Alkoholkonsum zudem durch eine Benutzungssatzung untersagt werden.

Corona-Alkoholverbotszonen in der Stadt: Notwendig oder übertrieben?

Das könnte Sie auch interessieren

Verkaufsverbot von ToGo-Getränken & Überwachung der Party-Hotspots

Bamberg: Straßenpartys werden ausgebremst
Stadt Nürnberg reagiert jetzt auf Party-Hotspots
Beliebter Treffpunkt am Köpfleinsberg in Nürnberg. Tagsüber kein Problem, man sieht, dass die Gastronomen alles korrekt vorbereitet haben. Stürmen am Abend die Massen den Platz, wird es kritisch.
Wahrscheinlich gibt es kaum einen schöneren Platz laue Sommerabende in der Stadt zu verbringen. Traditionell ist fast die ganze Fläche besetzt. Wenn es richtig voll wird, sitzen die Leute mit ihrem Getränk auf dem Boden. In Corona-Zeiten leider ein Problem wegen der Abstandsregeln.
Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen