kita

Beiträge zum Thema kita

Panorama
Ministerpräsident Dr. Markus Söder bleibt bei seinem Lockdown-Kurs.

Kabinettssitzung ++ Kippt die Ausgangssperre?
Kabinett berät über Öffnungsschritte an Schulen und Kitas

MÜNCHEN (dpa/lby) - Nach den Bund-Länder-Beratungen am Mittwoch will das bayerische Kabinett am heutigen Donnerstag (11.00 Uhr) über konkrete Öffnungstermine für die Schulen und Kitas im Freistaat entscheiden. Zuvor berät darüber dem Vernehmen nach der Koalitionsausschuss. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte Zeitpunkte und einzelne Öffnungsschritte am Mittwochabend völlig offen gelassen. Er sagte allerdings, Bayern werde im Vergleich mit anderen Ländern «eher etwas vorsichtig und...

  • Nürnberg
  • 11.02.21
Panorama
Michael Piazolo (Freie Wähler).

Man sei noch im ,,Diskussionsprozess"
Entscheidung über Schul- und Kita-Öffnungen erst kurzfristig

MÜNCHEN (dpa/lby) - Kinder und Eltern, Lehrer und Erzieher in Bayern müssen sich weiterhin in Geduld üben, ob und welche weiteren Öffnungsschritte es ab dem 15. Februar an Schulen und Kitas geben wird. Entscheidungen dazu würden erst kommende Woche, also wieder relativ kurzfristig, gefällt, sagten Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) und Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) am Dienstag nach einer Videoschalte des Kabinetts in München. Man müsse dazu die weitere Entwicklung der...

  • Nürnberg
  • 02.02.21
Ratgeber
Die Rutsche ist bei den Kleinen im Kindergarten sehr beliebt.

Jetzt für die KiTa anmelden!

FORCHHEIM (bk/rr) – Noch bis Freitag, 5. Februar können Eltern ihre Kinder für Kinderkrippen, Kindergärten und Kinderhorte in der Stadt Forchheim anmelden. Die Aufnahme erfolgt nach den Kriterien der jeweiligen Einrichtung. Anmeldungen bei mehreren Einrichtungen sind möglich. Zu beachten sind die möglicherweise eingeschränkten Anmeldemöglichkeiten direkt in den jeweiligen Einrichtungen aufgrund der Corona-Pandemie. Telefonnummern und weitere Infos: https://www.forchheim.de/

  • Forchheim
  • 01.02.21
Lokales

Durch Eigenanteil geraten Kommunen an ihre Schmerzgrenzen
Freistaat Bayern und Stadt Nürnberg übernehmen Kita-Beiträge für Januar und Februar

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Bayerische Staatsregierung beschloss am Mittwoch,26. Januar 2021, die Entlastung von Eltern und Trägern von Kindertageseinrichtungen. Für Januar und Februar 2021 übernehmen der Freistaat Bayern und die Kommunen die Kita-Beiträge. „Dies ist eine gute Nachricht für alle Eltern, die aktuell die Kinderbetreuung selbst stemmen müssen“, sagt Elisabeth Ries, Referentin für Jugend, Familie und Soziales. „Es ist zudem sehr hilfreich, dass die Entscheidung diesmal schnell...

  • Nürnberg
  • 26.01.21
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama
Symbolbild: © famveldman / Fotolia.com

Wegen KiTa-Schließungen
Eltern können auf Gebühren-Rückerstattung hoffen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Wie im Frühjahr 2020 könnten die Eltern von Krippen-, Kindergarten- und Hortkindern in Bayern ihre Beiträge für die Zeit des erneuten Corona-Lockdowns schon bald zurückbekommen. Eine finale Entscheidung in der Koalition steht dem Vernehmen zwar noch aus, das Thema könnte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aber schon bald im Kabinett eine Rolle spielen. Das zuständige Sozialministerium wollte dies auf Anfrage aber nicht kommentieren. «Wir beobachten die weitere...

  • Nürnberg
  • 24.01.21
Anzeige
Lokales
Das Symbolfoto wurde im integrativen Kita „Storchennest“ aufgenommen.

Anmeldung über "Little Bird"
Platzvergabe für Kindertagesstätten

OBERASBACH (pm/ak) - Seit Anfang des Jahres können Eltern ihren Nachwuchs über das zentrale Onlineportal "Little Bird" für die Oberasbacher Kitas registrieren. Die Zusagen für die Krippen- und Kindergartenplätze erfolgen ab Ende Februar. Eltern müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden, wenn es um die Vergabe der Krippen- und Kindergartenplätze für das neue Betreuungsjahr geht. Möglicherweise zieht sich der Prozess noch bis Ende März, Anfang April hin. Zum momentanen Zeitpunkt ist es zudem...

  • Landkreis Fürth
  • 15.01.21
Lokales

Alles, was Eltern wissen müssen im Überblick
Corona-Krise: So läuft der Schul- und Kita-Betrieb in Nürnberg ab Montag

NÜRNBERG (pm/nf) - Aufgrund der nach wie vor sehr hohen Infektionszahlen wurde der Lockdown bis Ende Januar 2021 verlängert. Für den Schulbetrieb und die Kindertagesbetreuungseinrichtungen gelten ab Montag, 11. Januar 2021, folgende Regelungen: Schulbetrieb: Distanzunterricht für alle JahrgangsstufenAufgrund des hohen Infektionsgeschehens und des damit verbundenen verlängerten Lockdowns gilt bayernweit und somit auch für die Nürnberger Schulen ab Montag, 11. Januar 2021: An allen...

  • Nürnberg
  • 08.01.21
Panorama
Eine Fortsetzung des Lockdowns zeichnet sich bis mindestens Ende Januar ab.

Lockdown-Fortsetzung erwartet
Was bedeutet das für Schulen und Impfungen?

BERLIN (dpa) - Vor den ersten Beratungen von Bund und Ländern im neuen Jahr an diesem Dienstag über die Corona-Pandemie zeichnet sich eine Fortsetzung des Lockdowns bis mindestens Ende Januar ab. Auch eine große Mehrheit der Deutschen ist für eine Verlängerung. In einer YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sprachen sich fast zwei Drittel der Befragten dafür aus, die Einschränkungen mindestens in der bisherigen Härte fortzuführen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt an...

  • Nürnberg
  • 05.01.21
Lokales
Das Symbolfoto stammt aus der integrativen Kita „Storchennest“.

Neues Internetportal für Kindertagesstätten
"Little Bird" vereinfacht die Kita-Anmeldung

OBERASBACH (pm/ak) - Ab kommendem Jahr wird die Anmeldung für eine Kinderbetreuungseinrichtung wesentlich einfacher. Mit dem Onlineportal "Little Bird" hat sich die Stadtverwaltung gemeinsam mit den Trägern der Einrichtungen für die Einführung eines zentralen Anmeldeverfahrens für die Kitas in Oberasbach entschieden. Little Bird ist ein funktionelles, intuitiv nutzbares Onlineportal, das die Stadt Oberasbach für alle Träger und Kinderbetreuungseinrichtungen beschafft hat. Dieses zentrale,...

  • Landkreis Fürth
  • 24.12.20
Lokales

Schule ++ Kita ++ Veranstaltungen
Nürnberg verschärft Regelungen wegen hoher Corona-Zahlen!

NÜRNBERG (dpa/lby) - Wegen hoher Infektionszahlen hat die Stadt Nürnberg weitere Corona-Maßnahmen beschlossen. Die Einschränkungen für Feiern, Veranstaltungen, Gastronomie sowie Schulen und Kitas gelten ab diesem Mittwoch für zwei Wochen, wie die Stadt mitteilte. Laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) liegt der sogenannte Inzidenzwert für Nürnberg bei 36,65 (Stand Mittwoch, 08.00 Uhr). Die Stadt überschreitet damit knapp den Warnwert von 35 Infektionen pro 100.000...

  • Nürnberg
  • 14.10.20
Ratgeber
http://www.kirchevach.de

Was Eltern zum 1. September 2020 wissen müssen in Bezug auf die Kindertageseinrichtungen von St. Matthäus Vach
Aktuelle Informationen zur Kindertagesbetreuung:

Aktuelle Informationen zur Kindertagesbetreuung: Was Eltern zum 1. September 2020 wissen müssen in Bezug auf die Kindertageseinrichtungen von St. Matthäus Vach Corona ist nicht vorbei und verzeiht keinen Leichtsinn. Wir müssen deshalb vorsichtig sein. 1. Die Kindertagesbetreuung findet ab dem 1. September 2020 im Regelbetrieb statt. Kinder mit milden Krankheitssymptomen wie Schnupfen ohne Fieberkönnen ab diesem Zeitpunkt wieder in ihre Kitas gehen. Sie dürfen keine Symptome einer akuten,...

  • Fürth
  • 03.09.20
Lokales

Zusagen vier Wochen vor Schulanmeldung
Künftig einheitlicher Zeitpunkt für Kita-Platzvergabe

NÜRNBERG (pm/nf) - Die rund 500 Nürnberger Kindertageseinrichtungen, die von der Stadt Nürnberg und insgesamt über 170 freien Trägern wie Kirchengemeinden, Verbänden, Vereinen oder Elterninitiativen betrieben werden, erhalten ab 2021 ein einheitliches Platzvergabeverfahren. Darauf haben sich die Träger in ihrer Arbeitsgemeinschaft nun geeinigt. Die Kitaplätze werden bis jetzt nach individuellen Zeiträumen und Kriterien der Träger vergeben. Die Anmeldung für einen Betreuungsplatz durch...

  • Nürnberg
  • 01.09.20
Panorama
Carolina Trautner (CSU), bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit, Soziales.

Vorwurf: Willkürlich zum Qualitätsmesser erhobene Zahlen
Trautner kritisiert Bertelsmann-Studie zu Kinderbetreuung

REGION (dpa/lby) - Bayerns Familienministerin Carolina Trautner (CSU) kritisiert die neueste Studie der Bertelsmann-Stiftung zur Kinderbetreuung. Das am Dienstag veröffentlichte Papier verkenne das hohe Engagement der Beschäftigten in den bayerischen Kindertageseinrichtungen, sagte sie. Der Ländermonitor der Studie war zu dem Ergebnis gekommen, dass es an den Kitas im Freistaat viel zu wenige Erzieher gibt. «Seit Jahren beurteilt die Bertelsmann Stiftung die Qualität der Kindertagesbetreuung...

  • Nürnberg
  • 25.08.20
Panorama

Große regionale Unterschiede ++ Wenig Erzieher
Studie: An zwei Dritteln der Kitas fehlt Personal!

REGION (dpa/lby) - An Bayerns Kitas gibt es viel zu wenige Erzieher. Zu diesem Ergebnis kommt die neuste Studie der Bertelsmann-Stiftung, die an diesem Dienstag in Gütersloh veröffentlicht werden soll. Demnach stand zum Stichtag 1. März 2019 für zwei Drittel (67 Prozent) der Kinder in den amtlich erfassten Kita-Gruppen im Freistaat nicht genügend Fachpersonal zur Verfügung. Der Personalschlüssel für rund 237.000 Kita-Kinder war «nicht kindgerecht», teilte die Stiftung mit. Rechnerisch kamen in...

  • Nürnberg
  • 25.08.20
Lokales

Corona-Krise in Nürnberg
Neu-Infektionen in Gemeinschaftsunterkunft und Kita

NÜRNBERG (pm/nf) - Zu den in den vergangenen Tagen neu aufgetretenen Coronavirusinfektionen teilt das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg am Montag (3. August) mit: Die Bewohnerinnen und Bewohner der städtischen Gemeinschaftsunterkunft in der Schloßstraße stehen weiterhin unter Quarantäne und werden vom BRK versorgt. Muttersprachliche Hygienelotsen sind vor Ort. Der dort wohnende und positiv getestete Pflegehelfer ist isoliert untergebracht. Die bisher durchgeführten Tests der überwiegenden...

  • Nürnberg
  • 04.08.20
Panorama

Ausblick zur wirtschaftlichen Situation im Freistaat
Debatte über Corona-Tests für Urlauber und Schulen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Auch die heutige (28. Juli) letzte reguläre Sitzung des bayerischen Kabinetts vor der Sommerpause steht einmal mehr ganz im Zeichen der Corona-Krise. Im Kabinett soll über die Umsetzung konkreter Testmaßnahmen besonders für Reisende im Freistaat debattiert werden. Am Montagabend ordnete Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) verpflichtende Tests für Rückkehrer aus Risikogebieten an. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte zuvor seine Forderung mit Blick auf die in...

  • Nürnberg
  • 28.07.20
Panorama

Mehr als 800 Kinder sollen regelmäßig getestet werden
Würzburg stellt Corona-Studie für Kitas vor!

WÜRZBURG (dpa/lby) - Forscher der Universität Würzburg und die Stadt Würzburg stellen eine Studie zum Erkennen von möglichen Corona-Ausbereitungen in Kindergärten vor. Ziel sei es, eine Methode zu finden, wie Infektionen mit dem Virus frühzeitig, einfach und am wenigsten belastend für Kinder und deren Eltern entdeckt werden können - auch um einen kontinuierlichen Betrieb der Kinderbetreuung trotz Corona-Ausbrüchen zu ermöglichen. Die Studie mit mehr als 800 Kindern im Vorschulalter soll im...

  • Nürnberg
  • 22.07.20
Panorama
Bayerische Sozialministerin Carolina Trautner (CSU).

Der Drei-Stufen-Plan
Ab September kein Kita-Verbot mehr für Kinder mit Schnupfen

MÜNCHEN  (dpa/lby) - Kinder mit Schnupfen und laufender Nase sollen nach den Sommerferien nicht mehr automatisch vom Kita-Besuch ausgeschlossen werden. Erzieher sollen darüber jeweils im Einzelfall entscheiden. Sie sollen dazu rechtzeitig zum geplanten Start des Kita-Regelbetriebs am 1. September einen Leitfaden an die Hand bekommen, in welchem Fall die Kinder nach Hause geschickt werden sollten und wann sie trotz laufender Nase in der Einrichtung bleiben dürfen. Das kündigte Sozialministerin...

  • Nürnberg
  • 21.07.20
Lokales
Bürgermeister Kurt Krömer im kindgerechten Toiletten-Container.
3 Bilder

Stadt Stein investiert 700.000,- €
Provisorische KiTa mit 75 Plätzen

STEIN (pm/ak) - Die Stadt Stein stockt den Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen auf. Hierzu entsteht eineInterimskindertagesstätte im Eichenweg. Errichtet werden zwei Kindergarten- sowie zwei Kinderkrippengruppen. Der Startschuss dafür fiel am 13.Juli mit der Anlieferung der Fundamenteund den ersten von insgesamt 17 Raummodulen. Unter anderem gibt es einen großen Mehrzweckraum, einen Sportraum, fünf Toilettenanlagen, eine Küche, einen Personalraum, ein Leitungsbüro und einen Lager- sowie...

  • Landkreis Fürth
  • 15.07.20
Lokales
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, geht nach der bayerischen Kabinettssitzung zu einer abschließenden Pressekonferenz.
2 Bilder

Weitreichende Lockerungen in Handel, Gastronomie, Veranstaltungen
Wegen Corona: Nürnberger Christkindlesmarkt 2020 wackelt!

MÜNCHEN/NÜRNBERG (nf/pm/dpa) - Trotz der gesunkenen Fallzahlen bleibt Ministerpräsident Markus Söder vorsichtig optimistisch, was die Pandemie angeht. ,,Corona ist nicht besiegt", sagte er nach der Sitzung des Kabinetts in München. ,,Wir haben weitreichende Lockerungen beschlossen. Doch uns geht auch um Nachvollziehbarkeit der Maßnahmen in der Bevölkerung. Häufig werden wir gefragt, warum darf bei Demonstrationen etwas anderes passieren, als bei mir privat? Doch bei Demonstrationen geht es um...

  • Nürnberg
  • 16.06.20
Lokales
Symbolischer Spatenstich: „Ich wünsche vor allem eine unfallfreie Baustelle!“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein im Beisein der Architekten Volker Rosbigalle und Ralf Bahl, Bauleiter Joachim Raab mit H. Herold vom Ebensfelder Bauunternehmen Raab, Bürgermeister Udo Schönfelder sowie Sigrun Wagner und Veronika Bauer vom Hochbauamt der Stadt Forchheim.

Platz für weitere 99 Kinder
Spatenstich – Hier entsteht eine neue KiTa

FORCHHEIM (pm/rr) – Mit einem offiziellen Spatenstich, wegen der Corona-Pandemie in reduziertem Kreis und in der gebotenen Kürze, wurde der Neubau neben der bestehenden städtischen Kindertagesstätte Carl-Zeitler gestartet. Hier wird zusätzlich zur bestehenden Einrichtung Platz für weitere 99 Kinder geschaffen: 24 Krippenplätze und 75 Kindergartenplätze wird der Neubau nach der geplanten Fertigstellung im Frühsommer 2022 beherbergen. „Ich wünsche vor allem eine unfallfreie Baustelle!“, erklärte...

  • Forchheim
  • 13.06.20
Lokales
Ein Flipchart weist auf die Anmeldung zur Notbetreuung hin.

Kritische häusliche Situation war der Hauptgrund
Dutzende Kinder zu eigenem Schutz in der Notbetreuung

NÜRNBERG/REGION (dpa/lby) - Dutzende Kinder in Bayern haben in der Corona-Krise zu ihrem eigenen Schutz die Notbetreuung in Kindertagesstätten besucht. Das geht aus einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter den großen Städten im Freistaat hervor. Allein in Nürnberg waren es im Mai 80 - Tendenz steigend. Es handele sich um Kinder ,,mit einer kritischen häuslichen Situation, die als mögliche Kindeswohlgefährdung einzustufen war", teilte die Stadt mit. Die Landeshauptstadt München nannte...

  • Nürnberg
  • 11.06.20
Lokales
Bauherr, Investor und Ronhof-Eigentümer Conny Brandstätter (li.) genießt schon mal mit OB Thomas Jung den Ausblick auf den Sportpark Ronhof. Den gibt es für die rund 120 Kinder, die in einem Jahr in die neue Champini-Kita einziehen, nebst einer großen Außenfläche und modern konzipierten Räumen gratis dazu.
5 Bilder

Nicht nur für die Fußball-Fans der Zukunft
Neben dem Sportpark Ronhof entsteht eine neue Kita

FÜRTH (pm) - Die Stadt hat in Sachen Kinderbetreuung die Schlagzahl deutlich erhöht. Wurden in den vergangenen sieben Jahren rund 600 Kita-Plätze geschaffen, kommen jetzt innerhalb von drei Jahren weitere 1000 hinzu. Dazu zählt auch die derzeit im Bau befindliche Kindertagesstätte am Laubenweg. „Wir befinden uns absolut im Zeitplan“, verrät Bauherr und Ronhofeigentümer Conny Brandstätter. Unmittelbar neben dem Sportpark Ronhof entsteht ein dreigeschossiges Gebäude, in das voraussichtlich im...

  • Fürth
  • 04.06.20
Lokales
Carolina Trautner, bayerische Familienministerin.

Corona-Lockerung: Konzept in zwei Schritten
Ab Juli sollen wieder alle Kinder in die Kitas dürfen

REGION (dpa/lby/nf) - Ab Juli sollen alle Kinder in Bayern wieder in Kindergärten und Krippen dürfen. ,,Kinder brauchen Kinder. Auch den Eltern wollen wir eine Perspektive geben. Daher steht nun die nächste Ausweitung der Notbetreuung bevor", sagte Sozial- und Familienministerin Carolina Trautner (CSU) in München. Sofern die Corona-Infektionszahlen es zulassen, sieht das Konzept zwei Schritte vor. Ab dem 15. Juni 2020 können demnach auch Kinder, die im Schuljahr 2021/2022 schulpflichtig werden,...

  • Nürnberg
  • 03.06.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.