Alles zum Thema Projekt

Beiträge zum Thema Projekt

Panorama
Prävention, die ankommt! Mit den Projekten der „Gesunden Kommune“ erreicht die AOK die Menschen vor Ort.

Projekte der "Gesunden Kommune" erreichen rund 850.000 Bürgerinnen und Bürger
AOK fördert kommunale Gesundheitsprojekte

Als regionale Krankenkasse ist die AOK Bayern stark vor Ort engagiert: So konnte sie im vergangenen Jahr rund 850.000 Bürgerinnen und Bürger mit Projekten der „Gesunden Kommune“ erreichen. Dabei verteilen sich diese Projekte über ganz Bayern. In Mittelfranken unterstützte die AOK sieben Projekte finanziell, 34 waren es im Freistaat insgesamt. In Mittelfranken wurden dadurch über 73.000 Bürgerinnen und Bürger erreicht. „Genauso wie die Menschen und regionalen Gegebenheiten sehr unterschiedlich...

  • Mittelfranken
  • 24.07.19
MarktplatzAnzeige

Stressfrei durch den Schulalltag
AOK Bayern unterstützt Pilotprojekt „Entspannt und konzentriert“ an der Grundschule Reutersbrunnenschule

Ruhige und aufmerksame Grundschüler, das wünscht sich jeder Lehrer. Für die Grundschule Reutersbrunnenschule in Nürnberg könnte dieser Traum jetzt Realität werden. Denn: die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a nehmen an dem Pilotprojekt „Entspannt und konzentriert“ teil. Geleitet wird das Projekt von der Entspannungs- und Konzentrationstrainerin Elke Inspruckner. Unterstützung erhält sie von Katrin Burghart, Klassenlehrerin der 1a und der Jugendsozialarbeiterin Maria Kurowski. Gefördert wird...

  • Bayern
  • 11.06.19
Freizeit & Sport
Immer mehr Nürnberger Schulkinder können schwimmen - dank des Projekts Seepferdchen, das vom SportService der Stadt Nürnberg koordiniert wird.

Projekt Seepferdchen hält Kinder sicher über Wasser

NÜRNBERG (pm/nf) - Immer mehr Nürnberger Schulkinder können schwimmen – dank des Projekts Seepferdchen, das vom SportService der Stadt Nürnberg koordiniert wird. Aktuell haben in den Herbstferien insgesamt 23 Grundschulkinder der Gretel-Bergmann-Schule und vom Aktivspielplatz Gostenhof Schwimmkurse im Langwasserbad absolviert. Über die Hälfte von ihnen konnte am Ende das Frühschwimmerabzeichen Seepferdchen ablegen.Seit sieben Jahren geht die Stadt gegen den bedrohlichen Trend vor,...

  • Nürnberg
  • 09.11.18
Lokales
Staatssekretärin Dorothee Bär übergibt den Förderbescheid an Metropolregion- Geschäftsführerin Dr. Christa Standecker (l.). Rechts im Bild: Projektmanagerin Jana Regenfuß.

Projekt „Fachkräftesicherung in der Europäischen Metropolregion Nürnberg“

Staatssekretärin Dorothee Bär übergibt Förderbescheid NÜRNBERG (pm/nf) - Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert das neue Projekt „Fachkräftesicherung in der Europäischen Metropolregion Nürnberg“ mit rund 200.000 Euro. Die Parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär übergab jetzt in Berlin den Förderbescheid an Metropolregion-Geschäftsführerin Dr. Christa Standecker. Dorothee Bär: „Deutschland lebt durch seine lebendigen, starken...

  • Nürnberg
  • 07.04.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Der Paritätische Wohlfahrtsverband Mittelfranken hat das Projekt „Fit für Inklusion“ ins Leben gerufen (v.l.) Angelika Lamml, Bernd Zeitler und Ilona Busch-Heuer.
4 Bilder

Fit für Inklusion: Barrierefrei in einer mittelalterlichen Stadt

Projekt des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Mittelfranken will Bewusstsein schaffen NÜRNBERG (pm/nf) - Getreu dem eigenen Motto „Alle gehören dazu“ hat der Paritätische Wohlfahrtsverband Mittelfranken 2016 das Projekt „Fit für Inklusion“ ins Leben gerufen. Ziel der dreijährigen von der Aktion Mensch geförderten Initiative ist es, Dienstleistungen, Geschäfte und Freizeitangebote in Nürnberg fit für Inklusion zu machen. Die VAG Nürnberg unterstützt dabei als...

  • Nürnberg
  • 14.03.17
Anzeige
Lokales
Projektstart in der Dr.-Theo-Schöller Mittelschule mit Schülern und den gespendeten Laptops: Dr. Norbert Kleinjohann, Siemens (l.), Reinhard Paul, Präsident Rotary Club Nürnberg/Neumarkt (4.v.l.), Rektorin Siglinde Schweizer (3.v.r.), Elsa Koller-Knedlik, Berufsdienst Rotary Club Nürnberg/Neumarkt (2.v.r.) und Konrektorin Silvia Schorr (r.).
2 Bilder

Integration frühzeitig unterstützen

NÜRNBERG (nf) - Gestern wurde in der Dr.-Theo-Schöller Mittelschule ein neues Projekt zur frühzeitigen Unterstützung von Flüchtlingskindern und Jugendlichen aller Nationen vorgestellt. Der Rotary Club Nürnberg/Neumarkt und Siemens haben dieses Vorhaben zur Begleitung des Spracherwerbs in einer Übergangsklasse an der Schule möglich gemacht. Integration gelingt am einfachsten, wenn Sprache und Werte schon im Kindesalter vermittelt werden. Für die berufliche Integration in den deutschen...

  • Nürnberg
  • 11.11.16
Lokales
Gabi Pfeifer, Norbert Kettlitz, Christian Vogel, André Knabel, Hubertus Räde und Dr. Annette Scheder gaben gemeinsam den bayernweiten Startschuss für das Projekt "Gesunde Südstadt", welches von der AOK Bayern unterstützt wird.

44.000 Euro für die „Gesunde Südstadt“

AOK Bayern unterstützt Präventionsprojekt des Bildungszentrums der Stadt Nürnberg Die alltäglichen Lebens-, Lern- und Arbeitsbedingungen üben erheblichen Einfluss auf die gesundheitliche Entwicklung des Menschen aus. Deshalb sind besonders Präventionsprojekte erfolgversprechend, die im direkten Umfeld, den sogenannten Lebenswelten, ansetzen. Um solche Maßnahmen zu fördern, stellt die AOK Bayern seit 2016 Fördermittel für Kommunen bereit, die ganzheitliche Präventionsprojekte in Gemeinden...

  • Nürnberg
  • 07.06.16
Ratgeber
v.r. Norbert Kettlitz und Dr. Annette Scheder von der AOK Bayern überreichten die Patenschaftsbestätigungen an die Schulleiterinnen der geförderten Grundschulen in Nürnberg.
2 Bilder

Stark und gesund in der Grundschule

AOK Bayern ermöglicht 260 Klassen die Teilnahme am Programm „Klasse2000“ Gesund essen und trinken, sich bewegen und entspannen aber auch Probleme und Konflikte lösen – all das behandelt das Gesundheitsförderungsprogramm „Klasse2000“. Die Gesundheitskasse ermöglicht ab dem Schuljahr 2015/2016 im Freistaat 260 Klassen mit sozial benachteiligten Schülern an 150 Schulen die vierjährige Teilnahme. „Ziel der AOK Bayern ist es, Gesundheit dort zu fördern, wo Menschen lernen und leben. Insbesondere...

  • Nürnberg
  • 10.03.16
Lokales
Verleihung des Deutschen Fahrradpreises in Essen am Donnerstag, 25. Februar 2016 (v. links): Bettina Meyer-Rost, Projektleiterin beim Verkehrsplanungsamt der Stadt Nürnberg, Dr. Veit Steinle, Leiter der Abteilung Grundsatzangelegenheiten im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, und Frank Jülich, Leiter des Verkehrsplanungsamts der Stadt Nürnberg.

Deutscher Fahrradpreis für Nürnberger Projekt

NÜRNBERG (pm/nf) - Für das Projekt „Radständer für die Nordstadt“ hat die Stadt Nürnberg den Deutschen Fahrradpreis erhalten. Nürnberg wurde in der Kategorie Infrastruktur mit Deutschlands bekanntester und renommiertester Auszeichnung zum Thema Radverkehr ausgezeichnet. Der seit 2000 alljährlich ausgerichtete bundesweite Wettbewerb ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Städte, Gemeinden und Kreise...

  • Nürnberg
  • 01.03.16
Lokales
Ein Sattelüberzug mit der Aufschrift ,,Zeig uns wo!" wirbt für die Bürgerbeteiligung zur Aufstellung neue Radständer.
2 Bilder

Nürnberger Projekt für Deutschen Fahrradpreis nominiert

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Nürnberger Projekt „Radständer für die Nordstadt“ wurde für den Deutschen Fahrradpreis „best for bike“ nominiert. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) verleiht gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS) jährlich diese Auszeichnung. Prämiert werden Projekte, die als Vorbild für andere Städte und als Anregung für weitere Projekte und Maßnahmen der...

  • Nürnberg
  • 10.02.16
Lokales
An der TH Nürnberg fiel der Startschuss für ein bayernweit einzigartiges kreatives Projekt: Das Learning Lab. Dort wird digital gestütztes Lehren und Lernen durch Erleben und praktisches Tun erfahrbar (v.l.):  Hans-Jürgen Stenger, Susanne Weissman, Simon Roderus, Susann Werner, Oliver Franzen, Stefanie Storch.

Learning Lab der TH Nürnberg: Kreatives Projekt ist einzigartig in Bayern

Mit digitalen Formen des Lehrens und Lernens experimentieren NÜRNBERG (pm/nf) - Das Learning Lab der Technischen Hochschule Nürnberg wurde heute offiziell eröffnet und macht ab sofort digital gestütztes Lernen und Lehren durch Erleben und praktisches Tun erfahrbar. „Am Beispiel von digitalen Formen des Lehrens und Lernens möchten wir Erfahrungen sammeln, inwiefern sich die Hochschule durch die Digitalisierung verändert“, erläutert Prof. Dr. Susanne Weissman, Vizepräsidentin der TH Nürnberg....

  • Nürnberg
  • 21.10.15
Ratgeber

Projekt „Berufliches Übergangsjahr“ für jugendliche Flüchtlinge

Bildungsminister Dr. Spaenle und Dr. Schmitz von der Regionaldirektion Bayern geben Startschuss für Modellprojekt an Berufsschulen in Nürnberg, Schwandorf und Höchstädt a. d. D., München NÜRNBERG/MÜNCHEN (pm/nf) - Zum Schuljahr 2015/16 startet an vier bayerischen Berufsschulen das Modellprojekt „Berufliches Übergangsjahr“ für jugendliche Flüchtlinge, das vom Bayerischen Bildungsministerium gemeinsam mit der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit entwickelt wurde. Im Rahmen des...

  • Nürnberg
  • 25.09.15
Lokales

Informationen über Inklusion

ERLANGEN (pm) - Im Oktober letzten Jahres startete das Projekt „Inklusion erlangen – in Stadt und Land“, um die UN-Behindertenrechtskonvention wirkungsvoll und nachhaltig umzusetzen. Gefördert von der Stadt Erlangen und dem Landkreis Erlangen-Höchstadt sowie insbesondere von der „Aktion Mensch“ ist das Projekt auf drei Jahre angelegt und will die Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderung oder psychischer Einschränkung verbessern. Dabei stehen die Bereiche...

  • Erlangen
  • 09.07.15
Lokales

„Wohnen für Hilfe“ wird zum Dauerbrenner

ERLANGEN (pm/mue) - Das städtische Projekt „Wohnen für Hilfe“ soll zu einer dauerhaften Einrichtung werden. Darauf haben sich die Mitglieder des Sozial- und Gesundheitsausschusses des Stadtrats verständigt. Ziel ist es, so genannte Wohnpartnerschaften zwischen Wohnraumanbietern (Senioren, junge Familien, Menschen mit Behinderung) und Studierenden zu vermitteln. Anstatt Miete zu zahlen, bringen sich die Studierenden dabei mit haushaltsnahen Dienstleistungen wie beispielsweise Einkaufen oder...

  • Erlangen
  • 27.04.15
Lokales
Trend: Grobmaschiges in allen Farben, Formen und Qualitäten. Unikate von strickbegeisterten Omas für einen aktuellen Streetstyle.
3 Bilder

Im Wollrausch: Bei den Omas geht´s heiß her

MyOma ist ein außergewöhnliches soziales Projekt, das sich wirtschaftlich selbst tragen will REGION (pm/nf) - Der Winter steht vor der Tür. Je kälter es draußen wird, desto gemütlicher wird es Zuhause. Ein knisternder Kamin, eine Tasse Tee und an den Füßen warme selbstgestrickte Wollsocken – so kann man den Winter genießen. Bei Selbstgestricktem muss es sich aber nicht immer nur um Socken handeln. Zunehmend trendbewusste Menschen hüllen sich heutzutage in die vielfältige grobmaschige Mode....

  • Nürnberg
  • 25.11.14
Lokales
Der Spaßfaktor steht im Vordergrund: Bei „C@fe T@blet“ helfen Senioren anderen Senioren, das Internet für sich zu entdecken. Foto: © Robert Kneschke / Fotolia.com

„C@fé T@blet“ für Senioren startet im Herbst

LANDKREIS (pm/mue) - Senioren unterstützen Senioren dabei, das Internet für sich zu entdecken – das ist das Ziel des Projektes „C@fé T@blet“ von Anna Maria Preller, Seniorenbeauftragte des Landkreises Erlangen-Höchstadt. Dazu sucht sie mit dem Ehrenamtsbüro „ERH engagiert sich“ ältere Erwachsene mit Tablet-Kenntnissen, die Lust haben, ab Herbst ehrenamtlich älteren Menschen Tablets und ihre Möglichkeiten zu erklären. Eine Schulung vermittelt allen Interessenten didaktische und methodische...

  • Erlangen
  • 07.08.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.