Mehr Land in Sicht
Bessere Aussichten auf dem deutschen Arbeitsmarkt

Symbolfoto: © goodluz / stock.adobe.com
  • Symbolfoto: © goodluz / stock.adobe.com
  • hochgeladen von Uwe Müller

MÜNCHEN / NÜRNEBRG (dpa/mue) - Die Aussichten für den deutschen Arbeitsmarkt hellen sich zusehends auf.

Sowohl das Arbeitsmarktbarometer des Nürnberger IAB als auch das Beschäftigungsbarometer des Münchner Ifo-Instituts meldeten positivere Werte für den Mai. Der Index des Ifo-Instituts stieg demnach um 1,9 Punkte auf 100,2 und damit auf den höchsten Wert seit fast zwei Jahren. Beim IAB ging es um 2 Punkte auf 104,6 nach oben, was sogar der höchste Wert seit mehr als drei Jahren ist. «Die Aussicht auf deutliche Lockerungen der Corona-Einschränkungen lässt die Arbeitsmarkterwartungen nach oben springen», so Enzo Weber vom IAB. Das Ifo nennt zusätzlich noch den Fortschritt bei den Impfungen als Grund für die positive Entwicklung.

Bauhauptgewerbe wenig von Corona betroffen

Inzwischen überwiegen den Zahlen des Ifo-Instituts zufolge in allen vier großen Wirtschaftsbereichen die Betriebe, die einstellen wollen. Besonders deutlich fällt dies im Dienstleistungssektor aus, wo der Überhang saisonbereinigt 9,3 Punkte beträgt. Im verarbeitenden Gewerbe sind es 3,6 und im Handel 3,5 Punkte. Den niedrigsten Wert gibt es im Bauhauptgewerbe mit 2,2. Letzteres war allerdings auch mit Abstand am wenigsten vom Corona-Einbruch des vergangenen Jahres betroffen.

Zwischen Hoffen und Bangen: Corona-Impfungen, Arbeitsmarkt & Co
Bald wieder mehr Beschäftigung?
Nürnberg: Die Corona-Krise in Zahlen
Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen