Bayerische Staatsregierung

Beiträge zum Thema Bayerische Staatsregierung

Lokales
FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger.
Foto: © Uwe Müller

Statement von FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger
„Das richtige Signal!“

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Die Ankündigung des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder, ein Milliardenprogramm für Forschung und Innovation aufzulegen, wird von Prof. Dr. Joachim Hornegger, Präsident der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) begrüßt: „Wir haben uns riesig gefreut, als wir die Nachricht gelesen haben. Denn sicher werden von diesem Programm auch unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der FAU mit ihrer Forschung profitieren. Aber...

  • Nürnberg
  • 20.09.19
Lokales
Nicht nur im Zentrum bietet Schwabach eine hervorragende Wohnqualität. Deshalb steigen auch die Mieten überproportional.

Neues Gesetz greift ab sofort bei Neuvermietungen
Stadt Schwabach will Mietexplosion vermeiden

SCHWABACH (pm/vs) - Weil sich die Goldschlägerstadt großer Beliebtheit bei Wohnungssuchen erfreut und die Gefahr wächst, dass die Mieten für viele Menschen nicht mehr bezahlbar sind, ist jetzt eine „Bremse“ installiert worden. Seit 7. August gilt in Schwabach die sogenannte „Mietpreisbremse“. Dies legt die Neufassung der Mieterschutzverordnung vom 9. Juli 2019 der Bayerischen Staatsregierung fest. Damit gelten ab deren Inkrafttreten verschiedene Beschränkungen für Mieterhöhungen. Wird in...

  • Schwabach
  • 26.08.19
Lokales
Arbeitskreis-Vorsitzender Kurt Höller, die Minister Bernd Sibler und Joachim Herrman sowie FAU-Präsident Joachim Hornegger sind weiter optimistisch (v.l.n.r.).
Foto: CSU

Minister Herrmann und Sibler wiederholen Zusage
Die FAU-Milliarden sind sicher!

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Auf Einladung von Innenminister Joachim Herrmann kam der Bayerische Wissenschaftsminister Bernd Sibler dieser Tage zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema „Hochschulentwicklung in Mittelfranken“ in die Aula des Erlanger Schlosses. Der Einladung folgten zudem über 250 Professorinnen und Professoren der Universität und anderer Forschungseinrichtungen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger. In seinem Statement bekräftigte Sibler nochmals, dass die...

  • Nürnberg
  • 08.07.19
Lokales
Bayerns zweitgrößte Hochschule für angewandte Wissenschaften – Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm – bekommt einen Erweiterungsbau auf einer Fläche von 6.000 Quadratmeter.

Beschluss der Bayerischen Staatsregierung steht
Technische Hochschule Nürnberg erhält Erweiterungsbau

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm wächst um einen Erweiterungsbau für angewandte Forschung und Entwicklung - im Nürnberger Westen soll ein Technikum mit einer Fläche von 6.000 Quadratmeter entstehen. Die Bayerische Staatsregierung hat auf ihrer Kabinettsitzung am 2. Juli 2019 beschlossen, die entsprechende Ausschreibung für einen Bestellbau in Auftrag zu geben. Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas begrüßt diesen wichtigen Schritt zur...

  • Nürnberg
  • 04.07.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales

Landespflegegeld: Anträge jetzt auch online möglich

LANDKREIS (pm/mue) - Personen, die Pflegegrad 2 und höher haben, können einen Antrag auf das so genannte „Landespflegegeld“ bei der Bayerischen Staatsregierung direkt online unter http://www.landespflegegeld.bayern.de/antrag.asp stellen. Alternativ, so informiert das Landratsamt Erlangen-Höchstadt, kann man jedoch auch ein Formular ausfüllen und dieses zusammen mit einer Kopie des Personalausweises und des Bescheids der Pflegekasse an die Landespflegegeldstelle, 81050 München schicken. Das...

  • Erlangen
  • 24.08.18
Anzeige
Lokales
Wird in die FAU „einverleibt“: der Himbeerpalast, aktuell noch Teil von Siemens. Luftbild: © Kurt Fuchs

Freistaat kauft den „Himbeerpalast“

ERLANGEN / MÜNCHEN (pm/mue) - Oberbürgermeister Florian Janik hat den Beschluss des bayerischen Kabinetts, den so genannten „Himbeerpalast“ für die Entwicklung der Friedrich-Alexander-Universität anzukaufen, begrüßt. „Ich bin erleichtert, dass das lange Warten auf die Entscheidung ein Ende hat“, so Janik. Die Verlagerung der Philosophischen Fakultät biete große Chancen zur Entwicklung des Quartiers, das Siemens mit dem Umzug auf den Campus im Stadtsüden freimacht. „In der südlichen...

  • Erlangen
  • 04.07.18
Lokales
Foto: © freepeoplea / Fotolia.com

Straßenausbaubeitrag: Stadt verschickt derzeit keine Bescheide

ERLANGEN (pm/mue) - Wegen der angekündigten Abschaffung der Straßenausbaubeiträge verschickt die Stadt Erlangen aktuell keine Gebührenbescheide mehr. Die derzeitige Unklarheit, so heißt es in einer Pressemitteilung, sorgt bei der Stadtverwaltung jedoch für erhebliche Unsicherheit. „Die anstehenden wichtigen Investitionsprojekte können und wollen wir bis zur Klärung durch das Land natürlich nicht ruhen lassen“, sagt Bau- und Planungsreferent Josef Weber. Die Verwaltung sei mit vermehrten...

  • Erlangen
  • 02.02.18
Lokales
MdL Walter Nussel (l.) mit Ministerpräsident Horst Seehofer bei seiner Ernennung zum Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für Bürokratieabbau.

MdL Walter Nussel wird Beauftragter der Staatsregierung für Bürokratieabbau

ERLANGEN (pm/nf) - Zum Beschluss des Ministerrats, ihn zum Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für Bürokratieabbau zu berufen, erklärte der Herzogenauracher Landtagsabgeordnete Walter Nussel (CSU): „Bürokratie mit Augenmaß nutzt, Bürokratie im Übermaß behindert Bürger und Wirtschaft! Deshalb ist es wichtig, ein waches Auge darauf zu haben, dass die Gesetze, die wir im Landtag verabschieden, möglichst genau das Notwendige regeln - nicht mehr und nicht weniger." Diesem Prinzip...

  • Erlangen
  • 15.02.17
Lokales
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eröffnete die ,,Bayerische Informationsstelle gegen Extremismus in Nürnberg. Auf dem Bild beim Richtfest des Neuen Sitzungssaalgebäudes für das Strafjustizzentrum in Nürnberg. „Wir schaffen damit Platz und können so den Ostbau mit dem berühmten ‚Saal 600‘ dem Gedenken an die Nürnberger Prozesse widmen", so Herrmann.

Neue Dienststelle gegen Extremismus in Nürnberg eröffnet

NÜRNBERG (nf) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann informierte heute im Hilton Hotel Nürnberg über die Eröffnung einer neuen Dienststelle der ,,Bayerischen Informationsstelle gegen Extremismus" (BIGE) im Südwestpark 63 in Nürnberg. Dort können sich Städte und Gemeinden, Schulen und auch einzelne Bürger informieren. Acht Stellen sind für die Prävention gegen Rechtsextremismus in Nordbayern angesiedelt, so das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Zahlreiche und...

  • Nürnberg
  • 09.12.16
Lokales
Blumen von Krankenhausdirektor Sven Oelkers (M.) für Juliane Braungart und Simon Wendt. Lisa Schmitt ist nicht auf dem Foto, da sie bereits ihre Reise nach Graz angetreten hatte. Foto: Klinikum Forchheim

Pflegeausbildung mit Bravour

FORCHHEIM (pm/mue) - Aus dem Abschlussjahrgang 2016 der Krankenpflegeschule am Klinikum Forchheim sind Simon Wendt, Juliane Braungart und Lisa Schmitt als Einserkandidaten aus dem Examen jeweils mit dem Staatspreis und einer Anerkennung der Regierung von Oberfranken ausgezeichnet worden. Auch Krankenhausdirektor Sven Oelkers gratulierte mit Blumen und Präsenten. Insgesamt haben 16 junge Frauen und Männer die dreijährige Ausbildung an der Berufsfachschule für Krankenpflege, die mit Praktika in...

  • Forchheim
  • 30.09.16
Lokales
Übergabe des Förderbescheids an die politischen Vertreter der „WiR“: Dr. Uwe Kirschstein (OB Stadt Forchheim), Dr. Markus Söder (Bayer. Finanz- und Heimatminister), Johann Kalb (Landrat LK Bamberg), Rosi Kraus (stellvertretende Landrätin LK Forchheim), Dr. Christian Lange (Zweiter Bürgermeister Stadt Bamberg) und Albert Füracker (Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat). Foto: STMFLH

Wirtschaftregion: Markus Söder übergab Förderbescheid über 300.000 Euro

FORCHHEIM/REGION (pm/rr/mue) „Wir wollen die Wirtschaftsregion auch weiter erfolgreich gestalten“, so der Vorsitzende der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim („WiR“), Landrat Johann Kalb bei der Übergabe des Förderbescheides für das Regionalmanagement. Aus den Händen von Staatsminister Dr. Markus Söder konnte er im Heimatministerium unlängst eine Zusage in Höhe von 300.000 Euro entgegennehmen. „Vor dem Hintergrund des zunehmenden Wettbewerbs um Unternehmen und Arbeitskräfte wird für die Arbeit...

  • Forchheim
  • 15.07.16
Panorama
Vor gut besuchtem Hause präsentierte Staatsminister Joachim Herrmann seine überwiegend positiv ausfallende „Halbzeitbilanz“. Foto: Sebastian Faltenbacher
2 Bilder

Joachim Herrmann zog positive „Halbzeitbilanz“

REGION (mue/fa) - Nachdem die erste Hälfte der aktuellen Wahlperiode auf Landesebene vorüber ist, zog Staatsminister Joachim Herrmann dieser Tage im voll besetzten kleinen Saal der Erlanger Heinrich-Lades-Halle seine „Halbzeitbilanz zur politischen Arbeit in Mittelfranken von Landtag und Bayerischer Staatsregierung.“ Beim Thema Arbeitsmarkt holte er zu Beginn gleich ein wenig weiter aus und präsentierte die Entwicklung der letzten zehn Jahre, in denen sich die Arbeitslosenquote in Bayern und...

  • Nürnberg
  • 27.04.16
Lokales
Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder begrüßt gemeinsam mit Staatssekretär Albert Füracker Schülerinnen und Schüler des Städtischen Marie-Therese-Gymnasiums Erlangen im Heimatministerium am Lorenzer Platz in Nürnberg. Foto: stmflh

Erlanger Gymnasiasten im Heimatministerium

ERLANGEN/NÜRNBERG (pm/mue) - Im Rahmen eines Informationstages „Lernort Staatsregierung“ begrüßte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder jüngst Schülerinnen und Schüler des Städtischen Marie-Therese-Gymnasiums Erlangen gemeinsam mit Staatssekretär Albert Füracker im Heimatministerium. „Das vor etwa zwei Jahren neu gegründete Heimatministerium ist Leistungszentrum für den ländlichen Raum – das Haus am Lorenzer Platz in Nürnberg hat sich zum Dreh- und Angelpunkt für Konzepte und Strategien...

  • Nürnberg
  • 30.11.15
Lokales
Symbolfoto: © contrastwerkstatt - Fotolia

Genehmigung für weitere Ganztagsangebote

ERLANGEN (pm) - Das Bayerische Kultusministerium hat über den Antrag zur Genehmigung eines so genannten „gebundenen Ganztagsangebots“ zum Schuljahr 2015/2016 an der Eichendorff-Schule Erlangen und der privaten Montessori-Grundschule Erlangen positiv entschieden. Das hat Bayern Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle seinem Erlanger Ministerkollegen Joachim Herrmann mitgeteilt. Dessen Reaktion: „Das ist eine gute Nachricht, insbesondere für Erlanger Eltern, die ganztags beschäftigt sind.“ Herrmann...

  • Erlangen
  • 25.06.15
Lokales

Elf Millionen für neues Parkhaus

ERLANGEN (pm/mue) - Am Chemikum der Universität Erlangen-Nürnberg entsteht ein Parkhaus. „Der Neubau mit Kosten von voraussichtlich 11 Millionen Euro steht im Zusammenhang mit der vorgesehenen Errichtung eines Studierendenwohnheims durch das Studentenwerk. Hierzu wird gleichzeitig die Erschließungsstraße auf dem Südgelände erweitert“, teilte Finanzminister Dr. Markus Söder anlässlich der Erteilung der Planungsfreigabe für die Baumaßnahme mit. Mit dem Bau soll im kommenden Jahr begonnen werden...

  • Erlangen
  • 30.07.14
Lokales
Staatsminister Joachim Herrmann lässt derzeit prüfen, ob und wie weitere finanzielle Entlastungen möglich sind. Foto: Uwe Müller

Stadt-Umland-Bahn: finanzielle Entlastung für Kommunen?

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Die von den Städten Erlangen und Nürnberg sowie dem Landkreis Erlangen-Höchstadt geplante Stadt-Umland-Bahn (StUB) soll Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach miteinander verbinden, zur besseren Erschließung und Verbindung der Hochschulstandorte Erlangen und Nürnberg beitragen und gleichfalls zahlreiche Unternehmensstandorte in der Region bedienen. Staatsminister Joachim Herrmann unterstrich bei einer Pressekonferenz in Erlangen: „Die Staatsregierung steht hinter...

  • Nürnberg
  • 13.02.14
Lokales
Wolfgang Geus (l.) und Dr. Florian Janik tauschten Standpunkte zum Theme „Energiewende“ aus.       Foto: Iris Anna Kötter

Die Energiewende meistern

Erlanger Bürgerinnen und Bürger diskutieren mit Experten ERLANGEN - Fukushima nicht vergessen: Die Energiewende, die vor zwei Jahren von allen größerem politischen Parteien in Berlin befürwortet worden ist, muss in den nächsten Jahren auf lokaler Ebene in die Praxis umgesetzt werden. Hintergrund: Die Bayerische Staatsregierung will bis zum Jahre 2021 fünfzig Prozent des Stromverbrauchs aus heimischen erneuerbaren Energiequellen decken, im letzten Jahr waren es bereits fünfunddreißig...

  • Erlangen
  • 22.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.