Bayern

Beiträge zum Thema Bayern

Lokales

Badegäste entdecken Leiche im Starnberger See

Badegäste entdeckten gestern Abend gegen 19.30 Uhr, ca. 50 Meter vom Badestrand in Percha entfernt, eine leblose Person im Starnberger See treiben. Durch die sofort eingesetzten Rettungskräfte der Wasserwacht konnte ein männlicher Leichnam aus dem Wasser geborgen werden. Auf dem Badegelände, unweit des Unglücksortes, fanden Passanten die Badesachen des Verstorbenen. Über einen in der Geldbörse befindlichen Personalausweis konnte das 73-jährige Opfer aus München zweifelsfrei identifiziert...

  • Bayern
  • 12.08.15
Lokales

Tödlicher Badeunfall

Gestern Abend ertrank ein 77-jähriger Mann aus Marktoberdorf beim Schwimmen im Engelsrieder See. Der Rentner war mit zwei Freunden beim Baden. Gegen 18.00 Uhr gab er an, sich unwohl zu fühlen und schwamm zurück. Kurz vor Erreichen des Ufers sackte er plötzlich zusammen und verlor das Bewusstsein. Seine am Badestrand anwesende Lebensgefährtin zog ihren Mann zusammen mit weiteren Badegästen aus dem Wasser. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen, die vom sofort verständigten Notarzt...

  • Bayern
  • 12.08.15
Lokales

Vermisster Badegast tot aus dem Lech geborgen

Polizeitaucher der Bereitschaftspolizei fanden heute Morgen den seit vergangenem Samstag vermissten afghanischen Asylbewerber tot im Lech. Der 17-Jährige besuchte am 08.08.2015 zusammen mit Freunden das Inselbad in Landsberg. Nach Angaben seiner Begleiter verließ er gegen 17.00 Uhr über einen freibadeigenen Zugang zum Lech die Badeanlage, um im Fluss schwimmen zu gehen. Als der Vermisste mehrere Stunden später nicht zurückkam, informierten seine Begleiter den Bademeister und begannen...

  • Bayern
  • 12.08.15
Panorama
Nettoausgaben der Sozialhilfe in Bayern 2014.
2 Bilder

Bruttoausgaben für Sozialhilfe lagen 2014 in Bayern bei über vier Milliarden Euro

Mit gut 2,4 Milliarden Euro waren Leistungen zur Eingliederung behinderter Menschen die größte Position PANORAMA (pm/nf) - Die Bruttoausgaben für Leistungen der Sozialhilfe beliefen sich im Jahr 2014 in Bayern auf insgesamt 4,1 Milliarden Euro und lagen somit um knapp fünf Prozent über denen des Vorjahres. Nach Abzug der Einnahmen (557 Milli- onen Euro) verblieben Nettoausgaben in Höhe von 3,6 Milliarden Euro. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt, war die...

  • Nürnberg
  • 08.07.15
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Aktuell können viele Jungstörche bei ihren ersten Flugversuchen beobachtet werden.

Erfreulich: So viele Weißstörche in Bayern wie noch nie

REGION - Viele der bayerischen Weißstorchküken sind fast flügge. Nur an wenigen Nestern wird noch gebrütet und so freut sich der Landesbund für Vogelschutz (LBV) erneut über einen weiteren Rekord. Eine erste Zwischenbilanz zeigt, dass in Bayern derzeit so viele Weißstörche wie noch nie leben. Neben der deutlichen Bestandszunahme hofft der LBV auch auf ein gutes Brutergebnis, um die Schlechtwetterverluste aus dem Jahr 2013 auszugleichen. Einige Störche haben derzeit sogar bis zu fünf Junge im...

  • Nürnberg
  • 17.06.15
Anzeige
Lokales
"Unsere Mütter, unsere Väter" war eine der aufwändigsten Filmproduktionen, die in der Fränkischen Schweiz gedreht wurden. Foto: DFS / Uli Bahr

Dampfbahn Fränkische Schweiz dient als beliebte Filmkulisse

Die Museumsbahn Ebermannstadt - Behringersmühle ist ab sofort in der Motivdatenbank des Internet-Portals „Filmkulisse Bayern“ vertreten. „Unsere Dampfbahn war bereits häufig Drehort für namhafte Filmproduktionen. Deshalb sind wir gern der Empfehlung unseres Landtags-Abgeordneten Michael Hofmann sowie des Staatssekretärs im Bayerischen Wirtschaftsministerium, Franz Josef Pschierer, gefolgt, die Museumsbahn als Location registrieren zu lassen“, betonte Siegfried Fuchs, Vorsitzender des Vereins...

  • Forchheim
  • 26.05.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Spezialtraining für den Winter

Autofahrer kennen das nur allzu gut: Der Verkehrsfunk meldet überfrierende Nässe und Sichtweite unter 50 Meter. Wer jetzt bereits ein Spezialtraining für die kalte Jahreszeit absolviert hat, sollte jedenfalls auf der sicher(er)en Seite sein. Die Rahmenbedingungen sind dabei zur Genüge bekannt: feuchte Witterung, glatte Straßen, Dunkelheit mit blendenden Scheinwerfern. Spätestens dann deutet alles darauf hin, dass der Winter zumindest vor der Tür steht – winterliche Straßenverhältnisse...

  • Nürnberg
  • 12.11.14
Lokales
Foto: oh

Weitreichende Zukunftsperspektiven

Der Hochschulstandort Nürnberg soll kräftig aufgewertet werden. Der Freistaat Bayern will bis Ende des Jahres 2015 den Nord- und Südostteil des ehemaligen AEG-Areals in derFürther Straße zum Zwecke der Hochschulnutzung erwerben. Auf dem rund 150.000 Quadratmeter großen, ehemaligen AEG-Areal werde damit der Weg frei für eine umfassende Restrukturierung der Universität Erlangen-Nürnberg. FAU-Präsident Prof. Karl-Dieter Grüske (2.v.r.) freute sich über die Ankündigung der drei bayerischen Minister...

  • Nürnberg
  • 30.09.14
Lokales
Die Müller Medien-Geschäftsführer Constanze (5.v.r.) und Michael Oschmann (4.v.r.) sowie die Führungskräfte des Unternehmens begrüßen Gesundheitsministerin Melanie Huml und Herman Imhof, Landtagsabgeordneter. 	Fotos: John R. Braun
2 Bilder

Melanie Huml setzt sich für ein gesundes Bayern ein

NÜRNBERG (pm/vs) - Im Rahmen eines aktuellen Nürnberg Besuches hat die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, auch dem Verlagshaus Müller Medien einen Besuch abgestattet. Melanie Huml wurde von den beiden Geschäftsführern Constanze und Michael Oschmann begrüßt. Im Gespräch mit Auszubildenden und Mitgliedern des Betriebsrates konnte sie sich ein Bild des Unternehmens machen. Der MarktSpiegel war vor Ort und sprach mit der Ministerin. MSP: Ist es hilfreich für...

  • Nürnberg
  • 14.02.14
Lokales
Bayerns Medienministerin Ise Aigner.

Aigner: „Bayern muss Medienstandort Nummer 1 in Deutschland bleiben!“

Bayerns Medienministerin im Gespräch mit Medienunternehmern MÜNCHEN/NÜRNBERG (pm/nf) - Bayerns Medienministerin Ilse Aigner will den Medienstandort Bayern für die Zukunft rüsten. In einem Spitzengespräch mit Medienunternehmern unterstrich die Ministerin, dass die Rahmenbedingungen in Bayern günstig seien. Es gehe jetzt darum, die gute Ausgangsposition zu nutzen, um die internationale Sichtbarkeit des Standortes zu erhöhen und die Innovationskraft sowie die Gründerdynamik zu stärken, sagte...

  • Nürnberg
  • 11.02.14
Lokales
Dr. Markus Söder wird sich um das schnelle Internet kümmern.

Söder wird Chef der Digitalisierung in Bayern

Kabinett bestellt Finanzminister zum neuen CIO Bayern NÜRNBERG (pm/nf) - „Digitalisierung ist das Top-Thema in Bayern. Dazu gehört der Breitbandausbau, die Datensicherheit und den Ausbau von E-Government“, stellte Dr. Markus Söder, Finanzminister und neuer Chief Information Officer (CIO) von Bayern anlässlich seiner Bestellung fest. „Diese Themen werden in Bayern nun aus einer Hand bearbeitet“, so Söder weiter. Als oberster Digitalisierer und Chef der Verwaltungs-IT will Söder die...

  • Nürnberg
  • 15.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.