Alles zum Thema Radfahren

Beiträge zum Thema Radfahren

Die EXPERTEN
2 Bilder

Abenteuerlich & Geheimnisvoll

Durch die Massendorfer Schlucht bei Spalt Startpunkt unserer rund 12,5 Kilometer langen Wanderung durch die Massendorfer Schlucht und das Müllersloch ist der Wanderparkplatz in Massendorf. Er liegt an der Straße zwischen Abenberg und Spalt kurz nach Massendorf auf der linken Seite bei einer kleinen Feldkapelle.Von hier aus geht der mit grünem Punkt auf weissem Grund gekennzeichnete Weg direkt in den Wald. Schon bald folgen wir rechts dem Wegweiser in die Massendorfer Schlucht. Der Einstieg...

  • Nürnberg
  • 27.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Residenzstadt Oettingen i. Bay.

natürlich – fürstlich – einzigartig Idyllisch liegt die Residenzstadt Oettingen i. Bay. am Nordrand des Geoparks Ries und ist durch das Oettinger Bier deutschlandweit bekannt. Das besondere Stadtbild Oettingens wurde durch zwei Grafen geprägt. Bis heute stehen sich am Oettinger Marktplatz auf einzigartige Art und Weise Barock- und Fachwerkfassaden gegenü̈ber, was auf die konfessionelle Teilung der Stadt zurü̈ckzufü̈hren ist. Der evangelische Graf barockisierte die Häuserfassaden gemäß der...

  • Nürnberg
  • 27.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Geopark Ries kulinarisch

Schmecken, wo man is(s)t Der geologische Untergrund, die Böden und das Klima machen das Ries zu einer Kornkammer Bayerns. Eine Kooperation aus Gastronomen, Produzenten und dem Geopark will den regionaltypischen Genuss bewahren und steht für eine Rückbesinnung der Region auf die ureigene Küche und Produkte. Seit 2008 vermarktet die Regionalinitiative unter dem Label „Geopark Ries kulinarisch“ einschlagende Geschmackserlebnisse aus dem Krater.Abseits gewohnter Geschmackserlebnisse lädt der...

  • Nürnberg
  • 27.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Geopark Ries

Europas riesiger Meteoritenkrater Vom einschlagenden Ereignis zum einschlagenden Erlebnis: Entdecken Sie im Nationalen Geopark Ries den am besten erhaltenen Meteoritenkrater Mitteleuropas. Vor rund 14,5 Mio. Jahren durch einen Asteroideneinschlag entstanden, ist das flache, weitgehend unbewaldete Kraterbecken mit seinen 25 km Durchmesser und dem bis zu 150 m hohen Kraterrand heute noch gut in der Landschaft sichtbar.Der Nationale Geopark Ries bietet die einzigartige Möglichkeit, ein...

  • Nürnberg
  • 27.07.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Die EXPERTEN

Radwandern in Ingolstadt

Die Donaustadt am Schnittpunkt wichtiger Radwege Radwandern Die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Autostadt Ingolstadt ist auch eine echte Fahrradstadt und Schnittpunkt attraktiver Radwege. Der Donauradweg, die vielen Verbindungswege in den Naturpark Altmühltal und das Hopfenland Hallertau, sowie der Themenradweg Schambachtalbahn- Radweg, entlang einer stillgelegten Bahntrasse, erfreuen jeden Radler. enso Hotel Ingolstadt Das 4-Sterne enso Hotel liegt ruhig aber zentral am...

  • Nürnberg
  • 27.07.17
Anzeige
Die EXPERTEN

Eisenbahngeschichte(n)

Unterwegs auf dem „Schambachtalbahn-Radweg“ Der Schambachtalbahn-Radweg zwischen Ingolstadt und Riedenburg verbindet nicht nur den Donauradweg mit dem Altmühltal-Radweg. Er verknüpft auch auf ideale Weise das landschaftliche Erlebnis mit einem Ausflug in die regionale Eisenbahngeschichte.Der 45 Kilometer lange Radweg startet am Ingolstädter Hauptbahnhof und verläuft nach der Durchquerung Ingolstadts auf der ehemaligen Bahntrasse zwischen Ingol­­- stadt-Nord und Riedenburg, die 1904 eröffnet...

  • Nürnberg
  • 27.07.17
Die EXPERTEN
3 Bilder

Berching

Mittelalterliche Stadtromantik im Naturpark Altmühltal Malerisch in das Sulztal eingebettet, gilt der staatlich anerkannte Erholungsort als Oberpfälzer „Kleinod des Mittelalters“. Die herrliche Altstadt verzaubert mit ihrem vollständig erhaltenen Mauerring aus dem 15. Jahrhundert, den 13 wehrhaften Türmen und den vier Stadttoren. Mit dem gemütlichen Stadtbach, den weiten Plätzen und engen Gassen lädt Berching zu einem beschaulichen Bummel durch vergangene Zeiten ein. Kaum eine andere Stadt...

  • Nürnberg
  • 26.07.17
Die EXPERTEN

Fundreich Thalmässing

Archäol. Museum, Geschichtsdorf und Wanderweg Der rund 15 Kilometer lange Archäologische Wanderweg Thalmässing ist in drei Rundwanderwege unterteilt, die jeder für sich, aber auch in Kombination zu einem Ausflug in die regionale Siedlungsgeschichte einladen. Sowohl der sechs Kilometer lange Mittelalterweg als auch der zwölf Kilometer lange Vorgeschichtsweg (nähere Informationen zu diesem Weg finden Sie auf Seite 86) starten am Archäologiemuseum Thalmässing und können so ideal miteinander...

  • Nürnberg
  • 26.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Der „Gredl-Radweg“

Auf der alten Bahntrasse von Hilpoltstein nach Greding Der rund 30 Kilometer lange Gredl-Radweg verläuft seit seiner offiziellen Eröffnung im Sommer 2006 auf  der früheren Bahntrasse zwischen Hilpoltstein und Greding und führt dabei durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Bei der Fahrt über Höhen und Tiefen bewältigt man zwischen dem niedrigsten Punkt an der Schweizermühle und dem höchsten Punkt, der Wasserscheide zwischen Alfershausen und Steindl, einen Höhenunterschied von 90 Metern....

  • Nürnberg
  • 26.07.17
Die EXPERTEN
3 Bilder

Thalmässing: Premiumwandern

Schöne Aussichten auf geschichtsträchtigen Wegen Über 170 Kilometer Wanderwege, faszinierende Museen, darunter das modern gestaltete „Fundreich Thalmässing“ und traditions- reiche Märkte laden in und rund um die Marktgemeinde Thalmässing zum Wandern und Verweilen ein. Seit 2016 gibt es hier drei Wanderwege mit dem Wandersiegel des Deutschen Wanderinstituts. Somit kann der Wanderer – je nach Tagesform – selbst entscheiden, ob er einen 8, 12 oder 18 Kilometer langen Premiumrundwanderweg geht....

  • Nürnberg
  • 26.07.17
Die EXPERTEN
3 Bilder

Landkreis Roth

Ausgezeichnetes Freizeitvergnügen Eingebettet zwischen Fränkischem Seenland und Naturpark Altmühltal präsentiert sich der Landkreis Roth als eine besonders attraktive, abwechslungsreiche Wanderregion. Ausgedehnte Wald- und Wiesenflächen, wildromantische Schluchten und idyllische Flusstäler warten darauf, per Pedes erkundet zu werden. Historische Ortschaften und typisch fränkische Gastwirtschaften heißen Wanderer herzlich willkommen. Die Ferien- und Ausflugsregion lässt sich auf über 1000 km...

  • Nürnberg
  • 26.07.17
Die EXPERTEN
kids in green forest playing,concept of kids vacations and travel
2 Bilder

Entspanntes Wandervergnügen

Kompakte Rundwanderung um Burgthann  Es muss ja nicht immer eine ausgedehnte Wanderung sein. Manchmal hat man auch mal Lust auf eine kürzere Tour, die für weniger durchtrainierte Spaziergänger ohne große Mühe zu bewältigen ist. Eine solche Tour ist die Rundwanderung von Burgthann nach Schwarzenbach und zurück. Da die beiden Orte Burgthann und Schwarzenbach nur etwa zwei Kilometer weit auseinander liegen, lässt sich die Strecke beispielsweise mühelos an einem Nachmittag bewältigen. Von der im...

  • Nürnberg
  • 26.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

An den Ufern der Naab

Der Naabtal-Radweg von Mariaort bis Luhe-Wildenau Rund 600 km markierte und gut gepflegte Radwege laden dazu ein, das Oberpfälzer Seenland auf dem Fahrrad zu entdecken. Im Rahmen von Halbtages-, Tages- und Mehrtagestouren besteht die Möglichkeit, die Vielfalt der Oberpfälzer Hügellandschaft mit ihren weiten Flusstälern, ihren reizvollen Seen, großen Waldgebieten und zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten zu „erradeln“. Auch sieben überregionale Radwege streifen das Oberpfälzer Seenland....

  • Nürnberg
  • 25.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Wasser- und Freizeitspass pur

Oberpfälzer Seenland – wasserreichste Region Ostbayerns Zu Wasser... Das Oberpfälzer Seenland, im Osten Bayerns gelegen, ist mit seinen mehr als 800 Hektar Wasserfläche die perfekte Urlaubs- und Freizeitregion für alle „Wasserratten“: Egal ob Baden, Bootswandern, Wasserskifahren, Wakeboarden, Stand Up Paddling, Segeln, Surfen oder Tauchen – die größten Seen Ostbayerns, unzählige Teiche und Flüsse sowie zahlreiche Spaß- und Erlebnisbäder versprechen Wasserspaß pur. ...zu Land... Doch...

  • Nürnberg
  • 25.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Mitten Im Herzen Bayerns

Qualitätswandern und Flussradeln im Bayerischen Jura Der Bayerische Jura, im geografischen Herzen Bayerns, zieht sich von der Hallertau bis an die westlichste Oberpfalz nach Neumarkt und bildet mit seinen charakteristischen Karsterscheinungen und Trockenrasen einen abwechslungsreichen Naturraum. Die Befreiungshalle und der Donaudurchbruch mit Kloster Weltenburg Kelheim, das weltweit einzige Museum für historische Maybach-Fahrzeuge in Neumarkt und die einzigartige...

  • Nürnberg
  • 25.07.17
Die EXPERTEN
Rock climber reaching for his next hand hold Joshua Tree National Park.
2 Bilder

Der Klettersport boomt

„Bouldern“ zielt vor allem auf ein junges Publikum Noch vor fünfzehn Jahren galt Klettern als Aussteiger-Sport für Individualisten. In den vergangenen Jahren wurde es mehr und mehr zu einem Breitensport und Fitness-Trend. Insgesamt kann man heute von 400.000 bis 500.000 Sportkletterern in Deutschland ausgehen. Tendenz weiter steigend. Diese Entwicklung lässt sich auch daran absehen, dass vielerorts moderne Boulder-Hallen entstehen. Der Klettersport boomt und deckt ein ungemein breites...

  • Nürnberg
  • 25.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Das „Schottental“

Ein reizvolles Naturschutzgebiet bei Heldmannsberg Haben Sie sich auch schon mal gefragt, wo dieses Hartmannshof, der Endhalt der S-Bahnlinie 1, eigentlich liegt? Dann haben wir an dieser Stelle einen Tipp für Sie: Besuchen Sie das unweit von Hartmannshof am Ostrand des Kreises Nürnberger Land gelegene Naturschutzgebiet „Schottental“ (oder: „Schottenloch“). Das malerische, 42 ha große Naturschutzgebiet umfasst den Talgrund sowie die hohen, offenen Hänge dieses tief eingeschnittenen...

  • Nürnberg
  • 25.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Markt Heroldsberg

Die Marktgemeinde inspirierte schon Albrecht Dürer Der Markt Heroldsberg liegt im östlichsten Bereich des Landkreises Erlangen-Höchstadt und hat ca. 8.600 Einwohner. Die Gemeinde ist nicht nur durch die vier historischen Schlösser bekannt, sondern auch durch die bewegte Kulturgeschichte des Ortes. Wie kaum eine andere vergleichbare Gemeinde hat Heroldsberg in der Vergangenheit immer wieder Künstler inspiriert, das Ortsbild oder Teile davon bildlich darzustellen. Kein Geringerer als...

  • Nürnberg
  • 25.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Der Zenntalradweg

Von Fürth-Flexdorf nach Marktbergel Der Zenntalradweg verbindet auf rund 50 Kilometern den Radweg am Rhein-Main-Donau-Kanal mit dem Aischtalradweg. Von Fürth-Flexdorf unweit des Fürther Hafens aus führt uns der Weg über die Gemeindeverbindungsstraße nach Ritzmannshof und von dort den Zenngrund entlang auf einem befestigten Flurweg über Kreppendorf bis Veitsbronn. In Veitsbronn entscheiden wir uns für den Radweg entlang der Gemeindeverbindungsstraße nach Retzelfembach, ehe uns ein...

  • Nürnberg
  • 21.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Der Fränkische Karpfenradweg

Am Stück oder in Einzeletappen quer durch Franken Der Fränkische Karpfenradweg verbindet die reizvollen Teichlandschaften zwischen Erlangen und Dinkelsbühl. Auf rund 210 Kilometern erfahren die Kulinar-Radler alles Wissenswerte rund um das Thema Karpfen, Fischerei und die Teichwirtschaft, die in dieser Region auf eine mehr als 1000-jährige Tradition zurückblicken kann. Kulturelle und landschaftliche Sehenswürdigkeiten sowie gemütliche Einkehr- möglichkeiten sorgen entlang der weitgehend...

  • Nürnberg
  • 21.07.17
Die EXPERTEN
Nuremberg Castle (Sinwell tower) with blue sky and clouds, Germany
2 Bilder

Radeln durch die Geschichte

Mit einer App auf dem „ErlebnisRadweg Hohenzollern“ Erst vor wenigen Wochen wurde ein Radweg eingeweiht, der sich grundlegend von allen anderen unterscheidet. Der „ErlebnisRadweg Hohenzollern“, der auf einer Länge von rund 95 Kilometern Nürnberg mit Ansbach verbindet, ist der erste Radweg, der mit Hilfe von modernster Multimedia-Technologie Geschichte lebendig werden lässt. Durch sogenannte „Augmented Reality“ verschmelzen Realität und virtuelle Welt miteinander. Möglich wird dies durch eine...

  • Nürnberg
  • 21.07.17
Die EXPERTEN
Close up of battery of an E-Mountainbike
2 Bilder

e-Bikes – Boom ohne Ende

Ein neues Zeitalter der Mobilität ist angebrochen Der e-Bike-Boom ist nicht mehr aufzuhalten und führt mehr und mehr dazu, dass sich die Mobilität in unserem Land tiefgreifend ändert. Mit e-Bikes gewinnen die Nutzer eine völlig neue Unabhängigkeit, die das normale Fahrrad im Regelfall nicht bieten kann – von der Hausfrau, die mit dem e-Bike zum Einkaufen fährt bis hin zum Büroangestellten, der die Strecke zu seiner Arbeitsstätte mit dem e-Bike zurücklegt – umweltschonend, gesundheitsfördernd...

  • Nürnberg
  • 19.07.17
Panorama
Kurze Erkundungstour auf dem neuen Radweg von Dechsendorf nach Heusteg: Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann (2.v.l.) mit Röttenbachs Erstem Bürgermeister Ludwig Wahl, Mittelfrankens Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer und dem stellvertretendem Landrat Christian Pech (v.l.n.r.). Foto: Henning Nürnberg

Mehr Sicherheit für Radfahrer

ERLANGEN (pm) – Eine im wahrsten Sinne des Wortes wegweisende Maßnahme für die Verkehrssicherheit der Radfahrer – so lässt sich die feierliche Eröffnung zweier weiterer Strecken im Landkreis Erlangen-Höchstadt sowie in der Stadt Erlangen im Beisein von Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann treffend umschreiben. „Die 300 Meter entlang der Staatsstraße 2240 von Dechsendorf nach Heusteg können die Radler von nun an autofrei und unbehindert, ohne Unfallgefahr, fahren. Auch der neue...

  • Erlangen
  • 19.06.17
Freizeit & Sport
Auch die Radstrecke verlangt den Teilnehmern wieder besonders viel ab. Foto: RRPD

Eiserne Muskeln und viel Ausdauer beim StadtTriathlon

FORCHHEIM (pm/rr) - Am Sonntag, 18. Juni startet um 9.00 Uhr wieder ein StadtTriathlon mit einem reizvollen Kurs im Herzen Forchheims. Der Stadt-Triathlon wird vom Schwimmsportverein SSV Forchheim eine Woche vor dem Altstadtfest durchgeführt. Zunächst startet im Außenbecken des Königsbades der Schwimmwettbewerb. Die Teilnehmer werden nach 300 m bzw. 500 m Schwimmen im Königsbad unmittelbar in die erste Wechselzone stürmen, um dann ohne Pause auf die schnelle und flache Radrunde zu stürmen. Wie...

  • Forchheim
  • 08.06.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.